AA

Schäden am Donauinsel-Festgelände

Die Unwetter über Wien haben auch am Donauinsel-Festgelände "ziemliche Schäden" angerichtet, wie Josi Urban, Mitarbeiter des Organisationsteams, am Donnerstagabend berichtete.

Laut einer ersten Bestandsaufnahme sind einige Container, Stände sowie Gerüstaufbauten umgestürzt. Auch bei den Bühnen gibt es Schäden: Die „WAT-Sport-Insel“ wurde zur Gänze abgedeckt.

Auch auf der Ö3-Bühne seien Schäden zu erkennen, hieß es. Urban berichtete auch von umgestürzten Bäumen.

„Es schaut nicht gut aus“, meinte der Fest-Mitarbeiter. Eine gänzliche Absage des Inselfestes könne er sich aber nicht vorstellen, betonte er. Es sei aber nicht auszuschließen, dass manche Bereiche nur eingeschränkt benutzt werden könnten. Dazu müssten aber zunächst Statiker klären, wie sehr die Bühnen am Gelände beeinträchtigt worden seien.

Das 24. Wiener Donauinselfest beginnt morgen, Freitag. Bis Sonntag sollen dort mehr als 2.000 Künstler auftreten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Schäden am Donauinsel-Festgelände
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen