Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neuer Champion in Schlins kommt aus Gelsenkirchen

Schalke 04 gewinnt Schlinser Turnier
Schalke 04 gewinnt Schlinser Turnier ©Luggi Knobel
Dank dem 2:0-Sieg im Finale gegen GC Zürich kürte sich FC Schalke 04 beim 22. internationalen U-9-Turnier zum neuen Champion.
Schalke 04 Turniersieger in Schlins
NEU
Beste Bilder Schlins U-Turnier
NEU
Best of Schlins U-Turnier I
NEU

Neuer Champion in Schlins kommt aus Gelsenkirchen

FC Schalke 04 gewinnt ohne Niederlage das internationale U-9-Hallenturnier im Walgau

SCHLINS. Mit zehn Siegen und einem Torverhältnis von 31:3 Treffern kürte sich FC Schalke 04 zum hochverdienten Turniersieger der 22. Auflage des internationalen Unter-9-Hallenfußballturnieres in Schlins. Die Mannschaft aus Gelsenkirchen trug sich als zwölfter Topklub erstmals in die Siegerliste ein. Nach Rekordsieger Bayer 04 Leverkusen, VfB Stuttgart, WSV Waiblingen, Bayern München, 1860 München, Hertha BSC Berlin und 1. FC Köln ist Schalke 04 schon der achte Spitzenklub aus Deutschland, welcher die begehrte Trophae in Empfang nehmen durfte. Nicht nur im Finale (2:0) auch in der Zwischenrunde und Vorrunde behielt man gegen Finalist GC Zürich gleich dreimal während des Turnieres die Oberhand. Für die heimischen Vereine Schlins, Austria Lustenau, FC Lustenau, Nenzing und Göfis war schon in der Vorrunde Endstation. „Einfach beeindruckend was die jungen Nachwuchskicker auf dem Parkett schon den Zuschauern präsentieren“, sagt Landtagspräsident Harald Sonderegger, der auch die Pokale an die Sieger übergab. Voll des Lobes war auch Turnierverantwortlicher Christian Malin: „Unsere kleine Halle mit 14 Mal 27 Metern an Spielfeld wird inzwischen von allen Topklubs sehr geschätzt, die spezielle Atmosphäre während des Turnieres ist genial und ein Traum.

FUSSALL

22. Internationales Mark Spiegl-Nachwuchs-Hallenturnier in Schlins

Veranstalter: Erne FC Schlins

Austragungsort: Wiesenbachsaal Schlins

Spiel um Platz eins

FC Schalke 04 – Grasshoppers Club Zürich 2:0

 

Spiel um Platz drei

1.FC Köln – FC Basel (TV) 1:0

 

Halbfinale

FC Schalke 04 – 1. FC Köln 2:0

Grasshoppers Club Zürich – FC Basel 1:0

Endtabelle: 1. FC Schalke 04, 2. Grasshoppers Club Zürich, 3. 1. FC Köln, 4. FC Basel, 5. FC Bayern München, WSV Waiblingen, FC RB Salzburg, SK Rapid Wien

Zwischenrunde (Ergebnisse): RB Salzburg – Köln 0:1, Basel – Rapid Wien 4:1, Waiblingen – Schalke 04 0:3, Bayern München – GC Zürich 0:0, Köln – Basel 3:3, Rapid Wien – RB Salzburg 3:0, Schalke 04 – Bayern München 1:0, GC Zürich – Waiblingen 2:1, Basel – RB Salzburg 1:1, Rapid Wien – Köln 1:1, Bayern München – Waiblingen 1:3, GC Zürich – Schalke 04 0:3

Tabelle Zwischenrunde A:

1.FC Basel       3  1  2  0  8:5  5

  1. 1. FC Köln 3 1  2  0  5:4  5
  2. Rapid Wien 3 1  1  1  5:5  4
  3. RB Salzburg 3 0 1  3  1:5  1

 

Tabelle Zwischenrunde B:

1.Schalke 04            3  3  0  0  7:0  9

  1. GC Zürich 3 1  1  1  2:4  4
  2. Waiblingen 3 1  0  2  3:6  3
  3. Bayern München 3 0 1  2  1:3  1

Vorrunden (Ergebnisse): Schalke 04 – Austria Lustenau 4:2, GZ Zürich – Rapid Wien 0:0, Blaustein – Riedisheim 3:0, Schalke 04 – GC Zürich 2:1, Blaustein – Austria Lustenau 1:1, Rapid Wien – Riedisheim 8:1, GZ Zürich – Blaustein 2:0, Schalke 04 – Rapid Wien 2:0, Austria Lustenau – Riedisheim 6:0, Blaustein – Schalke 04 0:4, Austria Lustenau – Rapid Wien 0:5, Riedisheim – GC Zürich 0:6, Rapid Wien – Blaustein 4:0, Riedisheim – Schalke 04 0:8, Austria Lustenau – GZ Zürich 0:4, Göfis – Bayern München 0:8, Munderkingen – Basel 0:6, Schlins – 1. FC Köln 0:7, Göfis – Munderkingen 2:0, Schlins – Bayern München 0:9, Basel – 1. FC Köln 1:3, Munderkingen – Schlins 4:1, Göfis – Basel 0:5, Bayern München – 1. FC Köln 1:2, Schlins – Göfis 1:5, Bayern München – Basel 5:1, 1. FC Köln – Munderkingen 6:1, Basel – Göfis 7:0, Bayern München – Munderkingen 7:0, Nenzing – RB Salzburg 0:12, FC Lustenau – Altach 2:0, Waiblingen – Nenzing 10:0, RB Salzburg – FC Lustenau 7:0, Altach – Waiblingen 1:3, Nenzing – FC Lustenau 0:7, RB Salzburg – Altach 5:0, FC Lustenau – Waiblingen 0:0, Altach – Nenzing 6:1, Waiblingen – RB Salzburg 0:2;

Die bisherigen Sieger vom internationalen U-9-Turnier: Bayer Leverkusen: 2014, 2006, 2005, 2004, 2003; Austria Wien: 2011, 2009; VfB Stuttgart: 2012, 2002; FSV Waiblingen: 2016; Bayern München: 2015; GC Zürich: 2013; RB Salzburg: 2010; 1860 München: 2008; Hertha BSC Berlin: 2007; 1. FC Köln: 2017; FC Basel: 2018;

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Schlins
  • Neuer Champion in Schlins kommt aus Gelsenkirchen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen