AA

Schairer/Hämmerle im Montafon-Cross-Teambewerb Dritte

©VOL.AT/Steurer
Alessandro Hämmerle und Markus Schairer, die im Einzel am Samstag Erster und Zweiter geworden waren, haben im Teambewerb am Sonntag beim Weltcup der Snowboard-Crosser im Montafon den dritten Platz belegt.

Es siegte Frankreich vor Italien. Bei den Damen setzte sich ebenfalls Frankreich durch, Susanne Moll und Maria Ramberger blieb im großen Finale nach einem Sturz von Moll nur Rang vier.

Moll zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht

Die 28-jährige Vorarlbergerin Moll hatte mit dem Rennen am Sonntag ihre Karriere beendet. Anstatt diesen Moment feiern zu dürfen, wurde sie allerdings von der Strecke geborgen und ins Krankenhaus zu Untersuchungen gebracht. Laut einer ersten Diagnose erlitt sie eine Gehirnerschütterung und klagte über Knieschmerzen. Aus dem Zielraum humpelte Hanno Douschan, der sich eine Sprunggelenksverletzung zugezogen hatte.

Der Snowboard-Cross-Weltcup wird von 22. bis 24. Jänner 2016 auf dem Feldberg im Schwarzwald fortgesetzt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Schairer/Hämmerle im Montafon-Cross-Teambewerb Dritte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen