Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schairer und CRO begeisterten am Weltcup-Wochenende

Vom 5. bis 15.Dezember mit Highspeed in die Sasion - Das Montafon bereit für Runde 2
Vom 5. bis 15.Dezember mit Highspeed in die Sasion - Das Montafon bereit für Runde 2 ©Andreas Künk
Montafon. Das Montafon startet von 5. bis 15. Dezember mit Highspeed in den Winter. Schnell und spektakulär zeigte sich die Elite bei den Weltcuprennen im Snowboardcross.
Weltcup Montafon - SPORT
Weltcup Montafon - KONZERT CRO

CRO brachte die Stimmung von über 5.000 Partygästen zum Brodeln. Mit abenteuerlichen Sprüngen über Wellen und mit Highspeed durch die Steilkurven sorgten die Athleten für jede Menge Adrenalin, auch unter den Zuschauern. Lokalmatador Markus Schairer (AUT) gewann den FIS SBX-Weltcup-Auftakt der Herren. Auf Rang eins konnte sich bei den Damen die Tschechin Eva Samková behaupten. Beim Teambewerb am Sonntag holten sich die Montafoner Schairer und Hämmerle Platz fünf. Bei den Herren fuhren die Deutschen Paul Berg und Konstantin Schad erstmals auf einen Podestplatz in einem Teamwettbewerb. Bei den Damen verwiesen die Italienerinnen Raffaella Brutto und Michela Moioli in einem packenden Finale alle anderen auf die hinteren Plätze.

 
Beim Weltcup Montafon waren rund 5000 Zuschauer am Hochjoch um die Sportler anzufeuern. “Das erste Wochenende beim Weltcup Montafon war ein großartiges Fest, bei dem der Sieg des Montafoners Markus Schairer sicher das Highlight war. Ein großer Dank gebührt allen Verantwortlichen und Helfern – dank unermüdlichem Einsatz konnte eine enorme Steigerung zum letzten Jahr erreicht werden. Wir freuen uns auf kommendes Wochenende, bei dem es eine Weltpremiere am Hochjoch geben wird, denn zum ersten Mal findet ein gemeinsamer FIS Ski- und Snowboardcross Europacup statt. Am Samstag werden die Sportfreunde Stiller in Schruns für das entsprechende Rahmenprogramm sorgen und den Weltcup Montafon mit vielen Fans ausklingen lassen”, so Dr. Georg Hoblik (OK-Präsident Weltcup Montafon).

 

Am Samstag Abend rockte CRO, der Rapper mit der Panda-Maske, die Bühne neben der Hochjoch Bahn Talstation. Anschließend feierten über 7000 Partyfreudige im ganzen Tal auf der Weltcup-Meile den Start in die Wintersaison. „Wir freuen uns mit einem fulminanten ersten Wochenende in den Weltcup Montafon gestartet zu sein. Diese Wintersaison haben wir wortwörtlich mit einem lauten Knall begonnen. Einheimische wie Gäste zeigten sich begeistert von den Rennen, dem Konzert und dem Rahmenveranstaltungen. Ein großer Dank an alle Helfer und Anrainer! Erfreulich ist auch, dass bereits über 70 Prozent der Betriebe geöffnet haben”, freut sich Manuel Bitschnau (Vize-OK-Präsident Weltcup Montafon).

 

FIS Ski & Snowboardcross Europacup

 


In den kommenden Tagen steht das Tal bereits wieder in den Startlöchern für den FIS Snowboardcross und Skicross Europacup. Beim Skicross werden im KO-System vier Sportler gleichzeitig gegeneinander antreten. 17 Nationen haben ihren Aufenthalt nach dem Weltcup verlängert und trainieren von Dienstag bis Donnerstag für den Europacup in der Silvretta Montafon. Der Umbau der Strecke startet kommenden Donnerstag. Auch am zweiten Weltcup-Wochenende verwandelt sich das Montafon in eine Mega-Partymeile. Den Auftakt machen „The Monroes” am Freitag bei der Startnummernauslosung und Riders Welcome Party in der Weltcup Bar in Schruns. Am Samstag geben dann die Indierocker von Sportfreunde Stiller an der Talstation der Hochjoch Bahn den Ton an. Im Anschluss besteht wieder die Möglichkeit auf den Partymeilen im Montafon den Winter zu feiern.

 

Weitere Infos auf montafon.at/weltcup bzw. silvretta-montafon.at/weltcup

Ein Beitrag der Montafon Tourismus GmbH/Mag. Daniela Vonbun.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bartholomäberg
  • Schairer und CRO begeisterten am Weltcup-Wochenende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen