Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Scarlett hält sich nicht für perfekt

Hollywood-Star Scarlett Johansson ("Match Point", "Lost in Translation") sieht ihre eigene Figur durchaus selbstkritisch. Besonders die breiten Hüften stören sie. Bilder 

Sie kenne ihre Problemzonen ganz genau, sagte die 21-Jährige der Zeitschrift „Shape“. „Um die Hüfte könnte ich sicher etwas weniger haben.“ Verrückt macht sich die Schauspielerin deswegen aber nicht: „Was soll’s? Das ist nun mal der Körper, den Gott mir geschenkt hat….“

Bei ihren Rollen mag es die 21-Jährige allerdings sportlich: „Ich suche mir gerne Rollen aus, die mich in Atem halten“, zitierte sie das Blatt. So habe sie der Regisseur für den den Thriller „The Island“ im vergangenen Jahr jeden Tag fünf bis sechs Kilometer in Turnschuhen durch die Gegend gehetzt. „Ich kam mir vor wie eine Profisportlerin“, sagte sie.

Und auch die Dreharbeiten für den Woody-Allen-Film „Match Point“ waren alles andere als entspannend: „Für den Film musste ich täglich auf den Tennisplatz“, berichtete Johansson. „Ich trainierte zehn Tage lang im Crashkurs. Es war ein gutes Gefühl, als ich den Ball irgendwann kontrolliert spielen konnte.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Scarlett hält sich nicht für perfekt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen