SC Bregenz kann noch viele Punkte holen

Vinicius Gomes Maciel will auch gegen Neumarkt jubeln.
Vinicius Gomes Maciel will auch gegen Neumarkt jubeln. ©VOL.AT/Stiplovsek
Bregenz. Die Bodenseestädter haben die harten Brocken hinter sich, nun warten in den nächsten Wochen gleichstarke Vereine.

Trotz äußerst starken Vorstellungen hat es für SC Bregenz gegen die großen Kaliber der Westliga zu keinem Erfolgserlebnis gereicht. Gegen das Spitzenduo Wattens und Anif reichte es nicht zu Punkten. Das Warten soll nun ein Ende haben. Die Bodenseestädter können in den verbleibenden neun Meisterschaftsspielen noch sehr viele Zähler einfahren. Auf Pekala und Co. warten gleichstarke Mannschaften. Die Bodenseestädter sind in einem guten Zustand und nun sollen die Leistungen auch in Zählbares umgemünzt werden. Vier Punkte holte Bregenz im Frühjahr, sechs Heimspiele in Folge hat man das Casinostadion nicht als Verlierer verlassen. „Jetzt sind wir die Favoriten, interessant wie die Spieler damit umgehen werden“, so Bregenz-Trainer Mladen Posavec. Laut dem Kroaten will Bregenz in der Tabelle auch einmal so weit vorne wie Dornbirn und daher muss man diese Spiele wie diesmal gegen Neumarkt gewinnen. Einzig Verteidiger Sercan Altuntas ist verletzt, sonst kann Bregenz in stärkster Aufstellung spielen. Gegen Neumarkt hat Bregenz drei Punkte eingeplant.   

NEU! Liga-LIVETICKER VOL.AT
FUSSBALL: Regionalliga West
22. Spieltag
Rivella SC Bregenz – TSV Neumarkt Samstag
Casinostadion, 15.30 Uhr, SR Et (T) Hinspiel: 2:3

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • SC Bregenz kann noch viele Punkte holen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen