Saunabrand in Höchst

Höchst - Glück im Unglück hatte eine Familie in Höchst am Freitag kurz nach 19:00 Uhr. Eine Hose, welche über einem Saunaofen zum Trocknen aufgehängt worden war, fing aufgrund der Hitze Feuer.

Das Feuer wurde von den Besitzern rechtzeitig entdeckt und mit Wasser gelöscht bevor es richtig auf die umliegende Täferfassade übergreifen konnte. Die Brandstelle wurde mittels Wärmebildkamera kontrolliert, berichtet die Feuerwehr Höchst.

Sie war mit drei Fahrzeugen und 18 Mann vor Ort, weitere 19 Mann waren zur Bereitschaft ins Gerätehaus eingerückt.

 Ein 16-jähriger Bewohner wurde laut Sicherheitsdirektion anschließend mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Bregenz eingeliefert. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Höchst
  • Saunabrand in Höchst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen