Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Säule der Dorfgemeinschaft

Viele Besucher feierten das 30-jährige Bestehen des Krankenpflegevereins.
Viele Besucher feierten das 30-jährige Bestehen des Krankenpflegevereins. ©ME
Jubiläum 30 Jahre Krankenpflegeverein

Andelsbuch. Sein 30-jähriges Bestehen feierte der Krankenpflegeverein Andelsbuch kürzlich im Rahmen eines Festakts im Rathaussaal. Die Veranstaltung stand unter dem bezeichnenden Motto “Traditon ist Weitergabe des Feuers – nicht Anbetung der Asche”. Aus der Gründerzeit berichteten die ehemaligen Obmänner Erhard Fink und Walter Geser. Bürgermeister Anton Wirth und Altbürgermeister Ferdinand Kohler skizzierten das Entstehen und Wirken des Krankenpflegevereins Andelsbuch aus der Sicht der Gemeinde. Sehr interessant gestaltete sich der Rückblick der ehemaligen Hauskrankenschwestern. Unter den Festgästen konnte Obmann Hans Felder Gemeindearzt Rudolf Rüscher, Dr. Gottfried Feurstein, Vizebürgermeister Anton Felder und den Obmann des Landesverbandes, Franz Fischer begrüßen. Ein Film von Gretl Mennel aus den Anfängen des Vereins rundete den offiziellen Programmteil ab. Anschließend feierte Pfarrer Edwin Matt mit den Besuchern einen beeindruckenden Festgottesdienst. Für die geschmackvolle Saaldekoration zeichnete der örtliche Obst-und Gartenbauverein verantwortlich. Die musikalische Umrahmung übernahm die Bauernkapelle Andelsbuch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Säule der Dorfgemeinschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen