Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Saudische Ärzte trennen siamesische Zwillinge

Die Ärzte haben in einer mehr als 15-stündigen Operation ein siamesisches Zwillingspaar getrennt. Die beiden vierjährigen Buben waren an Bauch und Hüfte zusammengewachsen.

Der medizinische Direktor Abdullah el Rabia erklärte am Mittwoch, die Operation im König Abdulasis Krankenhaus in Riad sei erfolgreich verlaufen. Ahmed und Mohammed Rahman aus Malaysia könnten künftig ein weitgehend normales Leben führen.

Wenn es den beiden Buben wieder besser geht, sollen sie künstliche Gliedmaßen erhalten. Jeder von ihnen hat ein gesundes Bein. Die Haut des deformierten dritten Beines des Zwillingspaares wurde von den Ärzten genutzt, um die Bauchdecke von Ahmed zu schließen. Bezahlt wurde die Operation von der saudischen Herrscherfamilie.

Die Eltern hatten das Zwillingspaar zunächst nach London gebracht, wo Ärzte bereit waren, sie umsonst zu operieren. Der Eingriff fand jedoch nicht statt, da die Eltern die Krankenhauskosten nicht hätten bezahlen können. Ahmed und Mohammed sind bereits das fünfte siamesische Zwillingspaar, das in Riad erfolgreich operiert wurde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Saudische Ärzte trennen siamesische Zwillinge
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.