Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sattelzug gerät nach Ausweichmanöver in Böschung

Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.
Polizei bittet Zeugen, sich zu melden. ©LPD
In Alberschwende geriet am Dienstag ein Lkw-Lenker in die Böschung, nachdem er einem entgegenkommenden Fahrzeug ausgewichen war. Die Polizei bittet nun Zeugen, sich zu melden.

Der 48-jährige Lkw-Lenker fuhr am Dienstag gegen 09.30 mit seinem Sattelauflieger auf der L200 von Alberschwende kommend in Richtung Schwarzachtobel. Auf Höhe Ortsteil Gschwend fuhr ein entgegenkommender PKW, ein weinroter SUV – näheres ist laut Polizeiangaben derzeit nicht bekannt – aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Der Lenker des Sattelzuges reagierte sofort und wich nach rechts aus, leitete eine Vollbremsung ein und schlitterte in die angrenzende Böschung. Personen, welche diesen Vorfall beobachteten werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Egg in Verbindung zu setzten.

Polizeiinspektion Egg, Tel. 0043 (0)59133 80 1133

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Alberschwende
  • Sattelzug gerät nach Ausweichmanöver in Böschung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen