Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Satteins prüft Feuerwehrhaus-Abrechnung

Das Satteinser Feuerwehrhaus steht neuerdings auf dem „Prüfstand“.
Das Satteinser Feuerwehrhaus steht neuerdings auf dem „Prüfstand“. ©Hronek

Zweifel an der korrekten Abwicklung und Kostenkontrolle beim Feuerwehrhaus bei ÖVP und SPÖ.
(amp) Die ÖVP mit Bürgermeister Anton Metzler und die SPÖ mit GR Werner Bucher haben gemeinsam den Antrag zu einer Überprüfung der Errichtungskosten und der Schlussabrechnung durch den Prüfausschuss gestellt. Begründet wird der Antrag damit, dass die aktuelle Diskussion immer noch – trotz damaliger Einhaltung des Budgetrahmens – Zweifel an der korrekten Abwicklung und Kostenkontrolle zeige und diese nicht ausgeräumt werden können, solange kein Prüfbericht dazu vorliege. Damit soll auch dem Vorwurf, der Prüfausschuss habe seine Kontrollfunktion nicht wahrgenommen, Vorschub geleistet werden. Einstimmig wird in der Gemeindevertretung ein Abschlussbericht bis Ende Mai 2012 ins Auge gefasst, wobei bei allenfalls auftauchenden Unklarheiten die mit dem Projekt befassten Personen befragt werden sollen.

Neue Recyclingstation
Bereits 2009 wurde die Errichtung einer neuen Recyclingstation beim Bauhof beschlossen. Nunmehr wird diese nach den Plänen von DI Eckhard Amann in Angriff genommen. Die Gesamtkosten werden auf rund 260.000 Euro geschätzt. Die Baumeisterarbeiten wurden an den Bestbieter, Tomaselli-Gabriel Bau um 169.455 Euro netto vergeben. Bereits bis Ende Mai 2012 soll die Recyclingstation betriebsbereit sein. Recyclinstation und ein neuer Tankwagen für die Feuerwehr um insgesamt 450.000 Euro werden aus Haushaltsrücklagen der Gemeinde finanziert. Dadurch gibt e keine Neuverschuldung und das Budget 2012 bilanziert mit 5,195 Millionen ausgeglichen. Ab 2014 – bis dann sollten die Hypotheken für Mittelschulsanierung und Sozialzentrum abgeschlossen sein – sieht Bürgermeister Anton Metzler für die Gemeinde wieder mehr finanziellen Spielraum.

Gebührenanpassung
Die Gemeindevertretung hat die Gebühren für 2012 moderat angepasst. Trinkwasser, Zählergebühr, Kanalanschluss und Abwassergebühren, Kindergartenbeiträge und Müllgebühren werden geringfügig angehoben. Trinkwasser kostet künftig 1,13 Euro/Kubikmeter, Kanalbenützung 1,87 Euro/ Kubikmeter, die Grundgebühr pro Haushalt für Müll 16 Euro und der 60 –Liter Müllsack 4,40 Euro. Die Kindergartengebühr wurde für Drei- und Vierjährige um jeweils einen Euro angehoben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Satteins
  • Satteins prüft Feuerwehrhaus-Abrechnung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen