Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sarkozy plant kein EU-Hilfspaket für Banken

Frankreich schlägt nach Angaben der britischen Regierung kein EU-weites Hilfspaket für die Bankenbranche vor. Der britische Premierminister Gordon Brown sei darüber vom französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy unterrichtet worden, sagte Browns Sprecher am Donnerstag in London.

Es gebe zwar eine “europäische Dimension” der Finanzkrise, aber viele Probleme sollten am besten auf nationaler Ebene gelöst werden, sagte Browns Sprecher. “Es ist richtig, dass die jeweiligen Länder ihre eigenen Entscheidungen treffen wollen, vor allem, wenn das Geld der nationalen Steuerzahler möglicherweise gefährdet ist.”
Zuvor hatte es Medienberichte aus diversen Quellen gegeben, wonach Paris einen 300 Milliarden Euro schweren EU-weiten Hilfsfonds für Banken vorgeschlagen habe.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Sarkozy plant kein EU-Hilfspaket für Banken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen