AA

Sarkawis Leiche wird obduziert

Die Leiche des El-Kaida-Anführers im Irak, Abu Musab al Zarqawi, wird nun nach US-Angaben obduziert werden. Um die Todesursache genau zu klären.

Die Untersuchung werde bis zum Abend beendet sein, sagte US-Generalmajor William Caldwell am Samstag in Bagdad. Die Autopsie sei angeordnet worden, nachdem es wiederholt Nachfragen wegen der Umstände von Zarqawis Tod gegeben habe. Am Vortag hatte die Armee bestätigt, dass Zarqawi nach dem gezielten Luftangriff am Mittwoch noch kurze Zeit gelebt hatte und erst auf der Bahre starb, während er von US-Soldaten untersucht wurde. „Wir nehmen die Autopsie vor, um zu sehen, wie er wirklich starb“, sagte Caldwell.

Die Untersuchung wird laut Caldwell von zwei Militärexperten vorgenommen, die dafür eingeflogen wurden. Sie würden moslemische Sitten beim Umgang mit der Leiche beachten, versicherte der US-Generalmajor. Wo sich Zarqawis Leiche befand, wollte er nicht sagen. Sie werde aber rund um die Uhr bewacht, später werde die irakische Regierung über das weitere Vorgehen entscheiden.

Caldwell widersprach Angaben von Zarqawis Familie aus Jordanien, dass bei dem Luftangriff auch der eineinhalbjährige Sohn des Extremistenführers getötet worden sei. Alle drei getöteten Männer seien Erwachsene gewesen. Zudem seien zwei Frauen und ein zwischen fünf und sieben Jahre altes Mädchen ums Leben gekommen, sagte Caldwell.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Sarkawis Leiche wird obduziert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen