AA

Sandbagger-Armada vor Taiwan: Eine ständige Herausforderung

Vor der Küste Taiwans liegt eine Flotte, die auf den ersten Blick wie eine militärische Bedrohung wirkt.
Vor der Küste Taiwans liegt eine Flotte, die auf den ersten Blick wie eine militärische Bedrohung wirkt. ©Reuters
Vor der Küste Taiwans liegt eine Flotte, die auf den ersten Blick wie eine militärische Bedrohung wirkt.

Es handelt sich jedoch um chinesische Sandbagger- und Transportschiffe, die immer wieder in taiwanesische Gewässer eindringen, was zu anhaltenden Spannungen führt.

Tarnung und Einschüchterung

Viele dieser Schiffe führen keine Kennzeichnung und sind nur an ihrer chinesischen Flagge zu erkennen. Lin Chie-Ming ( Kommandeur der taiwanesischen Küstenwache) beschreibt, wie diese Schiffe oft ihre Namen und Registriernummern entfernen, was auf eine bewusste Täuschung hindeutet.

Der Kommandeur der taiwanesischen Küstenwache, Lin Chie-ming, zeigt auf das Meer, während er mit Reuters auf einem Schiff spricht, das in den Gewässern vor den von Taiwan kontrollierten Matsu-Inseln patrouilliert.
Der Kommandeur der taiwanesischen Küstenwache, Lin Chie-ming, zeigt auf das Meer, während er mit Reuters auf einem Schiff spricht, das in den Gewässern vor den von Taiwan kontrollierten Matsu-Inseln patrouilliert. ©Reuters

Die Matsu-Inseln: Im Zentrum des Konflikts

Die Matsu-Inseln, nahe der chinesischen Küste sind seit 1949 unter taiwanesischer Verwaltung. Die chinesischen Schiffe baggern Sand vom Meeresgrund, was Taiwan als Diebstahl seiner Ressourcen ansieht. Die Küstenwache ist oft mit hunderten chinesischen Schiffen konfrontiert.

Dieser Konflikt hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Ein Bericht von 2022 zeigt, dass Taiwan im Jahr 2020 fast 4.000 chinesische Sandbagger und Sandtransport-Schiffe aus seinen Gewässern vertrieben hat.

In diesem Screenshot aus einem Social-Media-Video sind chinesische Sandbaggerschiffe in den Gewässern rund um die von Taiwan kontrollierten Matsu-Inseln zu sehen.
In diesem Screenshot aus einem Social-Media-Video sind chinesische Sandbaggerschiffe in den Gewässern rund um die von Taiwan kontrollierten Matsu-Inseln zu sehen ©Reuters

Bereitschaft zur Verteidigung

Chen Kuo-Chiang (lokaler Restaurantbesitzer) drückt seine Bereitschaft aus, im Falle einer militärischen Invasion zu kämpfen, obwohl es derzeit keine Anzeichen dafür gibt. Taiwan sieht in dieser Vorgehensweise eine „Grauzonentaktik“ Chinas, die darauf abzielt, die Ressourcen und die Widerstandsfähigkeit Taiwans zu schwächen. Lin Chie-Ming ist entschlossen, sich dieser Herausforderung täglich zu stellen und die Integrität der taiwanesischen Gewässer zu schützen.

Der Besitzer des Seafood-Restaurants Chen Kuo-Chiang fischt auf der Insel Nangan, der Hauptinsel der von Taiwan kontrollierten Matsu-Inseln.
Der Besitzer des Seafood-Restaurants Chen Kuo-Chiang fischt auf der Insel Nangan, der Hauptinsel der von Taiwan kontrollierten Matsu-Inseln. ©Reuters

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Sandbagger-Armada vor Taiwan: Eine ständige Herausforderung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen