AA

Sancta Hebdomada bei den Franziskanern

Sancta Hebdomada nennen die Franziskaner die Heilige Woche vor Ostern. Im Kloster an der Marktstraße werden die Gläubigen auf das bevorstehende Fest mit offenen Exerzitien, fremdsprachigen Beichtgelegenheiten und einem unvergesslichen Konzert der Kosaken eingestimmt.

„Es ist uns gelungen, ein erstklassiges Kosakenensemble für ein Kirchenkonzert zu gewinnen“, freut sich Pater Rufus. „Im Rahmen einer Konzertreise durch Europa wird dieser Chor im Franziskanerkloster am Karfreitag ab 18.00 Uhr russische Sakralgesänge und Volkslieder vortragen. Das Ensemble begleitet bereits die Karfreitagsliturgie um 17.00 Uhr. Anschließend findet das Konzert bei freiem Eintritt in der Klosterkirche statt.“ Es handelt sich hier um den einzigen Konzerttermin in Vorarlberg.
Kosak heißt Freiheit
Das Wort „Kosak“ kommt aus dem Mongolischen und bedeutet Freiheit. Mit dieser Freiheit war es für die Kosaken im Jahre 1917 in Russland vorbei. Viele gingen in die Emigration und pflegten ihre Tradition weiter. Die ersten Kosakenchöre entstanden. Vladimir Ciolkovitsch, einer der letzten Zeitzeugen seiner Heimat und Kultur in der russischen Emigration, trägt mit seinen Kosakenensemble diese kulturelle Mission weiter. Bereits mit 20 Jahren tritt er als erster Tenor im weltberühmten „Kedroff Quartett“ auf. Es folgten die Schwarzmeer- und Uralkosaken. Er gründete ein hochrangiges Ensemble, das u.a. mit dem weltberühmten Tenor Nicolai Gedda zwei Produktionen und verschiedene Konzerte bestreitet.

Beichtgelegenheit:
Am Mittwoch von 19.00 – 20.30 Uhr wird es auch möglich sein, in italienischer, englischer, französischer und niederländischer Sprache zu beichten. Am Gründonnerstag von 9.30 bis 12.00 Uhr auf italienisch, englisch und französisch.
Einen genauen Beichtplan kann man unter E-Mail franziskan.dornbirn@aon.at anfordern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Sancta Hebdomada bei den Franziskanern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen