Samenspende für lesbische Paare?

Samenspende für lesbische Lebensgemeinschaften soll erlaubt werden
Samenspende für lesbische Lebensgemeinschaften soll erlaubt werden ©AP
Lesbischen Paaren soll laut einem vorliegenden Gesetzesentwurf die Fortpflanzung mit einer Samenspende künftig erlaubt werden. Ist das richtig?


Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) und Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) haben sich auf eine Reform der Fortpflanzungsmedizin geeinigt. Der am Donnerstag in Begutachtung geschickte Entwurf geht über den VfGH-Auftrag, lesbischen Paaren die Samenspende zu erlauben, hinaus. Er erlaubt auch Eizellenspende, Samenspende Dritter bei der Befruchtung und beschränkt Präimplantationsdiagnostik.

Das rund 20 Jahre alte Fortpflanzungsmedizingesetz (FMedG) soll an die gesellschaftlichen Entwicklungen angepasst werden. Unmittelbarer Anstoß dafür war ein Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofes (VfGH) vom Jänner, mit dem das Verbot der künstlichen Fortpflanzung mittels Samenspende für lesbische Lebensgemeinschaften aufgehoben wurden – und zwar per 31. Dezember 2014. Brandstetter und Oberhauser nahmen dies zum Anlass, um auch die vor zwei Jahren bekannt gegebenen Empfehlungen der Bioethikkommission weitgehend umzusetzen.

Umfrage

Create your free online surveys with SurveyMonkey , the world’s leading questionnaire tool.

Frage des Tages vom Donnerstag

Am Donnerstag wollten wir von Ihnen wissen: Braucht das Militär in Vorarlberg Ihrer Meinung nach Überschneefahrzeuge für den Katastrophenschutz im Winter?

Ja: 81 Prozent
Nein: 19 Prozent

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frage des Tages
  • Samenspende für lesbische Paare?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen