AA

"Sambatänzer" begeistert Dalaas

Souverän gewann der SCR Altach das erste Testspiel im Klostertal mit 13:1. „Sambatänzer" Machado und Torhüter Ebner überzeugten, wurden aber nicht ernsthaft gefordert. Für die Austria setzte es eine knappe Niederlage.

Klare Sache für Altach beim 13:1-Sieg über Gastgeber Kolstertal. Dabei hinterließen die beiden Testspieler Gregor Ebner und Danilo Machado einen durchwegs positiven Eindruck. Der erst 18-jährige Ebner konnte sich aber nur selten auszeichnen. „Ebner ist interessant, fußballerisch sehr gut – ich könnte mir schon vorstellen, ihn als zweiten Goalie zu verpflichten”, war Sportchef Erik Regtop begeistert. Auch Machado konnte ihn überzeugen: „Er ist technisch brillant, taktisch sehr clever. Ich muss mir aber beide nochmals anschauen, dieser Test war nicht wirklich aufschlussreich.” In der nächsten Woche wird entschieden, ob die beiden verpflichtet werden.

„Ich bin mit der Leistung sehr zufrieden. Wir waren die bessere Mannschaft, hätten uns den Sieg verdient”, fasste Trainer Heraf das 0:1 gegen den FC St. Gallen zusammen. Doch gegen die gut gestaffelte Schweizer Abwehr tat sich die Lustenauer Offensivabteilung schwer. Die beste Möglichkeit vergab Bozkurt, der in der 71. Minute am Goalie scheiterte.

Der RedZac-Ligist war aktiver, allen voran Neuerwerbung Breitenberger und Neo-Kapitän Pamminger. Die neu formierte Viererkette wirkte etwas unsicher, leistete sich aber nur einen schweren Schnitzer, den Goalgetter Tachie-Mensah zum Siegtreffer nutzte. Die letzten zehn Minuten ließ Heraf mit zehn Mann spielen, da er bereits den ganzen Kader eingewechselt hatte und Meyer verletzt vom Platz musste.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • "Sambatänzer" begeistert Dalaas
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.