AA

Samba beim FCL

Der FC Lustenau, Siebenter der Red Zac Ersten Liga, geht mit zwei neuen Brasilianern in die neue Fußball-Saison. Stumpf und Bradaric sagen Ja zur Austria.

Beim FC Lustenau sind die beiden Brasilianer Tiago Ongaratto “Belmonte” und Maicon dos Santos eingetroffen. Letzterer spielte in der ersten Division für Guarani, wo der Stürmer neun Treffer erzielte. Trainer Srdan Gemaljevic wird das Duo erstmals auf dem Training begrüßen können. Nun wird beim FCL fieberhaft nach Defensivspielern gesucht, zumal der Kader bislang nur geschrumpft ist. Fixiert wurde ein weiteres Trainingsspiel. So empfängt der FC Lustenau am kommenden Freitag im Stadion an der Holzstraße die U 19-Nationalmannschaft aus Liechtenstein. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Sie stehen Austria-Präsident Hubert Nagel im Wort, sie sind Trainer Herafs Wunschkandidaten. Seit Montag trainieren Amir Bradaric und Christian Stumpf gemeinsam in Lustenau. Gänzlich fixiert ist der Wechsel des torgefährlichen Duos laut Nagel noch nicht, aber “die Spieler stehen mir im Wort”. Laut Nagel sind es “kleine finanzielle Differenzen”, die schon in den nächsten Tagen bereinigt sein sollten. Bei Marcus Enzenebner und Dursun Karatay will der Austria-Chef ebenfalls zu einer schnellen Entscheidung kommen. Auch in der “Causa Ziemer” scheint sich eine Lösung abzuzeichen. Ein Schweizer Nati-B-Klub hat um den Deutschen angefragt und ihn zu einem Probetraining plus Match eingeladen. Auf Engagement spielen sollen laut Nagel die beiden Götzner Cemil Akyildiz (18) und Ibrahim Bliren. Der Vorarlbergligaklub wartet noch auf eine “Ausbildungsentschädigung”.

Links zum Thema:
FC Lustenau
Austria Lustenau

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Samba beim FCL
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.