AA

Salzburgs Sorgen

Finanzielle Sorgen plagen derzeit Salzburg, wo Sponsoren-Absagen und ausständige Spielergehälter vor dem Antreten gegen den GAK am Samstag aufs Gemüt drücken.

In Salzburg gab es für Vereinspräsident Rudolf Quehenberger erneut einen Rückschlag auf der Sponsorensuche, denn der erhoffte Einstieg der Landeshypo kommt nicht zu Stande. Da auch die Spieler weiterhin auf die September-Gehälter warten müssen, sind die Vorzeichen abseits des sportlichen Geschehens nicht die Besten. “Die Partie gegen den GAK ist enorm wichtig, aber wenn nächste Woche noch immer kein Geld da ist, werden wir uns zusammensetzen”, kündigte Kapitän Heiko Laessig an. Lars Söndergaard hofft, dass seine Elf so “auftritt wie zuletzt gegen die Austria. Nur unsere Chancen wollen wir besser nützen.” Der GAK gab gleich beim Debüt von Walter Schachner die “Rote Laterne” ab, doch der Trainer gibt zu bedenken: “Salzburg steht auch mit dem Rücken zur Wand, auf uns wartet ein Kampf auf Biegen und Brechen.”

Link zum Thema:
SV Salzburg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Salzburgs Sorgen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.