AA

Salzburger Liga: Derbytime im Pinzgau

In der siebten Runde der Salzburger Liga stehen gleich zwei Pinzgau-Derbys an: Leogang empfängt Maria Alm und Saalfelden trifft auf die zuletzt schwachen Zeller. Im Spitzenspiel der Runde treffen Hallwang und Eugendorf aufeinander.

SC Leogang – UFC Maria Alm (Freitag, 19 Uhr): Bei Mannschaften können mit dem Saisonstart nicht zufrieden sein. Für die Leoganger spricht die gute Leistung beim 0:0 in Kuchl. Der Sieger der Partie kann sich jedenfalls ein bisschen vom Tabellenkeller entfernen.

SV Straßwalchen – SV Kuchl (Samstag, 17): Im zweiten Duell mit einem Aufsteiger wollen die Straßwalchner endlich punkten. “Beide Mannschaften sind offensiv stark, ich erwarte mir ein Spiel mit einigen Toren”, so Straßwalchen-Boss Johann Lohner. “Der Weg zum Sieg führt über Gastberger und Oberst, wir müssen die beiden aus dem Spiel nehmen.” Bei den Heimischen fehlt Faulhaber gesperrt, in Kuchl muss man auf Schmid verzichten.

FC Pinzgau Saalfelden – FC Zell am See (Samstag, 17): Der Tabellenführer ist im nächsten Derby der klare Favorit. Auf ihrem großen Heimplatz kann die Rottenspacher-Elf ihre spielerische Stärke ausspielen. Bei Zell am See ist nach der 0:6 Niederlage gegen Hallein und der schwachen Vorstellung im Landescup Feuer am Dach.

FC Hallein – SG ASK/PSV (Samstag, 18.30): “Wichtig ist ein schnelles Tor, dass wir das Selbstvertrauen der letzten Spiele gleich mitnehmen”, so Hallein-Trainer Harry Krispler, der den Gegner trotz zuletzt schlechter Ergebnisse nicht auf die leichte Schulter nimmt. “Ich habe sie zwei Mal beobachten lassen, es ist eine starke Mannschaft.” Bei den Tennengauern gehlt nur der gesperrt Brunauer.

SV Anthering – SAK (Samstag, 17): Unter Interimstrainer Gerhard Moser wollen die Heimischen aus der Krise. “Wichtig ist, dass die Spieler die Vergangenheit aus den Köpfen bekommen, dann ist eine Überrasdchung drinnen”, so Moser. Fehlen werden bei diesem Vorhaben Bosnjakovic, Klaushofer, Hamzic, David Humer und Wintersteller. Fraglich sind Ausweger und Telsnig.

Union Henndorf – USK Piesendorf (Samstag, 17): Beide Teams hatten in der letzten Runde ein Erfolgserlebnis zu verzeichnen: Henndorf siegte beim SAK und Piesendorf holte sensationell einen Punkt im Derby gegen Saalfelden. Henndorf ist nach zuletzt zwei starken Spielen in der Favoritenrolle.

SV Wals-Grünau – FC Puch (Samstag, 17): Beide Mansnchaften sorgten in dieser Saison schon des öfteren für Furore. In der letzten Runde zeigte Puch mit dem 10:0 gegen Anthering auf. Der Sieger dieser Partie wird auch in den nächsten Wochen an Leader Saalfelden dranbleiben.

SV Hallwang – USC Eugendorf (Sonntag, 11): Im Spitzenspiel der Runde treffen zwei Kandidaten für einen Spitzenplatz der Liga aufeinander. “Hallwang ist eine sehr gute Mannschaft und ein Angstgegner von uns. Gegen die haben wir in den letzten Jahren nichts gewonnen”, erklärt Eugendorfs Sportlicher Leiter Manfred Suppan, der eine enge Partie erwartet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Salzburg-Fußball
  • Salzburger Liga: Derbytime im Pinzgau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen