Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Salzburg will auch gegen Lüttich siegreich bleiben

Für die Salzburger läuft es derzeit überall rund
Für die Salzburger läuft es derzeit überall rund
Ob Fußball-Bundesliga oder Europa League - Salzburg dominiert derzeit das Geschehen fast nach Belieben. Auch am Donnerstag soll sich aus Sicht der "Bullen" daran nichts ändern. Das Duell mit Standard Lüttich ist freilich der erste echte Härtetest dieser Europacup-Saison. Denn Belgiens Tabellenführer steht nach enttäuschenden Auftritten in der Gruppenphase schon schwer unter Druck.
Salzburg - Lüttich (21.05 Uhr)

Salzburg-Coach Roger Schmidt kümmert die Form des Gegners aber recht wenig, er will mit dem dritten Dreipunkter im dritten Spiel “die Tür zur K.o.-Phase sehr weit aufstoßen”. Gemeinsam mit Co-Trainer Oliver Glasner spionierte Schmidt am vergangenen Wochenende beim Heim-2:2 Standards gegen Charleroi.

Salzburg will Spielstil treu bleiben

“Sie verfügen über dynamische, junge Stürmer, auf die man enorm aufpassen muss. Im Eins gegen Eins sind sie sehr gefährlich, weshalb es am Donnerstag sehr wichtig sein wird, dass wir in der Defensive auch immer einen Spieler zur Absicherung dahinter haben”, meinte Schmidt. Er will auch gegen Lüttich mit druckvollem Fußball glänzen.

Standard agierte zuletzt – wohl auch aufgrund zahlreicher Personalrochaden – in der Europa League recht glücklos. Erst unterlag die Elf des israelischen Coaches Guy Luzon zu Hause Esbjerg mit 1:2, dann kam man bei Elfsborg über ein 1:1 nicht hinaus. Und in der Liga verlor man mit dem 2:2 gegen Charleroi sowie einem 0:1 gegen Zulte-Waregem den Nimbus der Unverwundbarkeit.

Lüttich eventuell außer Form

“Sie scheinen ein bisschen die Form verloren zu haben”, sagte Schmidt. Im Gegensatz zu 2010, als Lüttich die Salzburger Hoffnungen im Sechzehntelfinale beendete, wollen Soriano und Co. diesmal zum Sargnagel der Belgier werden.

Andreas Ulmer kann sich selbst eine makellose Gruppenphase wie 2009/10 vorstellen, als Salzburg 18 Punkte aus sechs Partien holte. “Das traue ich uns auch heuer zu”, erklärte der Linksverteidiger, der schon damals dabei war.

Im Tor dürfte Schmidt wohl wieder Standardgoalie Peter Gulacsi vertrauen, der nach seinem Fingerbruch fit ist und bereits mit der Mannschaft trainierte. Auch Rechtsverteidiger Christian Schwegler steht nach muskulären Problemen wieder zur Verfügung.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Salzburg will auch gegen Lüttich siegreich bleiben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen