AA

Salzburg verpasst Sensation und scheitert in der Gruppenphase

Szoboszlai und Co. ließen auch heute zu viele Chancen liegen.
Szoboszlai und Co. ließen auch heute zu viele Chancen liegen. ©AFP
Red Bull Salzburg verpasste durch die 0:2-Heimniederlage gegen Atletico Madrid trotz erneut guter Leistung den Aufstieg in das CL-Achtelfinale.

Für Red Bull Salzburg ging es heute am letzten Spieltag der CL-Gruppenphase im Heimspiel gegen Atletico Madrid um alles. Bei einem Erfolg wartete das Achtelfinale, bei einer Niederlage drohte sogar der letzte Gruppenrang. Und die Salzburger hatten bereits in der zweiten Minute die große Chance auf die Führung, doch Berisha scheiterte am Pfosten. Nachdem der Anfangsdruck der Hausherren vorbei war, entwickelte sich eine temporeiche Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Dennoch dauerte es bis zur 39. Minute, bis der erste Treffer fiel: nach einem Freistoß von der Seite gelang Harmoso das 0:1 für die Gäste. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.

Salzburg vergibt Ausgleich

Auch in der zweiten Halbzeit erwischte Salzburg den besseren Start. Doch sowohl Kristensen, als auch Szoboszlai verpassten aus aussichtsreichen Positionen das 1:1. Salzburg blieb das aktivere Team, tat sich aber mit Fortdauer der Partie immer schwerer, zu Chancen zu kommen - Atletico hingegen konzentrierte sich mit der Führung im Rücken voll auf die Defensive und machte den Roten Bullen das Leben schwer. Nachdem auch Mwepu in der 77. Minute knapp scheiterte, sorgte Carrasco nach einem Konter in der 87. Minute mit dem 2:0 für die endgültige Entscheidung. Für die Salzburger bleibt dank des 2:0-Erfolges von Bayern München gegen Lokomotiv Moskau im Frühjahr zumindest die Europa League.

Real schafft Achtelfinal-Einzug

In Madrid stand Real heute vor der schwierigen Aufgabe, die bisher so stark auftretenden Gladbacher unbedingt besiegen zu müssen, um sicher in das Achtelfinale einzuziehen. Und der Favorit agierte abgeklärt und machte durch zwei Benzema-Kopfballtreffer (9./31.) bereits in der ersten Halbzeit alles klar. Borussia Mönchengladbach steht dank des 0:0 im zweiten Spiel der Gruppe B zwischen Inter Mailand und Schachtar Donetsk dennoch zum ersten Mal im Achtelfinale. Donetsk wechselt in die Europa League, für Inter ist die Saison in den europäischen Bewerben beendet.

Atalanta schaltet Ajax aus

In Gruppe D ging es im direkten Duell zwischen Ajax Amsterdam und Atalanta Bergamo um den zweiten Platz hinter dem FC Liverpool. Diesen sicherten sich dank einer starken Defensivleistung und eines knappen 1:0-Sieg am Ende die Italiener. Für Ajax Amsterdam geht es im Frühjahr in der Europa League weiter. Der FC Liverpool und der FC Midtjylland trennten sich mit einem leistungsgerechten 1:1.

In Gruppe C setzten sich auch heute jeweils die Favoriten Manchester City (3:0 gegen Marseille) und der FC Porto (2:0 bei Piräus) durch. Die beiden Mannschaften standen schon vor dem heutigen Abend als Aufsteiger ins Achtelfinale fest. Den Platz in der Europa League holte sich Olympiakos Piräus.

Liveticker-Nachlese

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Salzburg verpasst Sensation und scheitert in der Gruppenphase
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen