AA

Salzburg und Altach klagen GAK

Neben Mattersburg, Austria und Rapid bereitet auch der überlegene Tabellenführer Red Bull Salzburg sowie der SCR Altach eine Schadenersatzforderung gegen den insolventen Fußball-Bundesligisten GAK vor.

Das bestätigte ein Salzburg-Sprecher der APA. Da dem Leader bei FIFA-Sanktionen eine mögliche Champions-League-Gruppenphase entgehen könnte, wird die Summe wohl viel höher ausfallen als bei den anderen Bundesligisten.

Über die genaue Höhe wollte man von Salzburg-Seite keine Auskunft geben. Ried, Pasching und FC Wacker Tirol haben bereits Schadenersatzforderungen von jeweils über einer Million Euro beim Landesgericht Graz gegen den GAK eingebracht. Salzburg, Mattersburg, Austria und Rapid werden nun am Dienstag, an dem die Anmeldefrist für Gläubiger endet, folgen. Lediglich Sturm und Altach haben gegenüber der APA angekündigt, dass sie keine derartige Forderung einbringen werden.

Bei diesen Schadenersatzforderungen handelt es sich um „bedingte Forderungen“, die nur dann schlagend werden, wenn sich erstens der betreffende Verein für einen Europacup-Bewerb der UEFA qualifizieren sollten und zweitens die FIFA wegen der „Nicht-Umsetzung“ des Sechs- Punkte-Abzugs des GAK im „Fall Kimoni“ Sanktionen wie den Ausschluss aller österreichischen Klubs von den europäischen Bewerben setzt.

Der ÖFB hat ebenfalls bereits eine Schadenersatzforderung eingebracht, da auch eine Sperre der Nationalteams von Seiten der FIFA ausgesprochen werden könnte. Deshalb müssten im schlimmsten Fall ÖFB-Länderspiele in der Vorbereitung auf die Heim-EM 2008 abgesagt werden. GAK-Masseverwalter Norbert Scherbaum und der Gläubigerausschuss, der am Mittwoch zusammentritt, sehen sich also mit Schadenersatzforderungen mit einer Gesamtsumme im zweistelligen Millionen-Bereich konfrontiert.

Altach fordert ebenfalls Schadenersatz

Altach-Präsident Werner Gunz kündigte am Montagnachmittag gegenüber der APA an, dass auch Altach am Dienstag beim Landesgericht Graz eine Schadenersatzforderung gegen den GAK einbringen werde. „Bei uns geht es um eine möglich UI-Cup-Teilnahme“, betonte Gunz, der in dieser Causa ebenfalls mit den anderen Bundesligisten Kontakt aufgenommen hat. „Mit Ausnahme von Sturm sind sich alle acht anderen Vereine einig.“ Über die genaue Höhe konnte der Altach-Präsident noch keine Auskunft geben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Salzburg und Altach klagen GAK
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen