Salzburg gelingt historischer Einzug ins CL-Achtelfinale

Großer Jubel in Salzburg
Großer Jubel in Salzburg ©GEPA
Der österreichische Meister gewinnt gegen Sevilla mit 1:0 und steht damit erstmals in der K.O.-Phase der Königsklasse.

Zum Abschluss der UEFA Champions League Gruppenphase waren nur noch wenige Entscheidungen ausständig. Aus österreichischer Sicht war deshalb vor allem der Ausgang in Gruppe G mit Meister Salzburg spannend.

Salzburg jubelt

Gegen den FC Sevilla musste zumindest ein Punktgewinn her, um erstmals ins Achtelfinale der Königsklasse einzuziehen. Aufgrund des noch andauernden Lockdowns in Österreich mussten die Bullen dieses wichtige Duell allerdings ohne Unterstützung der Fans bestreiten.

In der Mozartstadt waren 50 Minuten absolviert, da gingen die Salzburger in Führung. Nach einem Ballgewinn kam die Kugel zu Adeyemi, dieser bediente Okafor im Zentrum und der Schweizer hatte keine Mühe zu vollenden - 1:0. Eine knappe Viertelstunde später schwächten sich die Andalusier zudem selbst, Jordan erhielt die gelb-rote Karte, fortan agierten die Gäste aus Sevilla also in Unterzahl.

Die Jaissle-Elf brachte den knappen Vorsprung schließlich über die Zeit, der Jubel kannte nach Abpfiff keine Grenzen. Erstmals steht Salzburg und gleichzeitig ein rot-weiß-roter Vertreter unter den letzten 16 Mannschaften des wichtigsten Wettbewerbs im europäischen Clubfußball.

Im Paralellspiel trafen der VFL Wolfsburg und der OSC Lille aufeinander. Die Deutschen benötigten unbedingt einen vollen Erfolg, alles andere würde nicht für den Aufstieg reichen. Die Nordfranzosen zerstörten allerdings alle Hoffnungen der Wölfe und gewannen in der Autostadt mit 3:1. Die Treffer erzielten Yilmaz (11.), David (72.) und Gomes (78.), Steffen markierte den Ehrentreffer für die Gastgeber (89.). Lille sicherte sich damit den Gruppensieg, Wolfsburg verabschiedet sich damit vom internationalen Geschäft in dieser Saison.

Historisches Aus für Barca

Erstmals nach 21 Jahren ist für den FC Barcelona bereits in der Gruppenphase der Champions League Endstation. Die Katalanen unterliegen beim FC Bayern klar und deutlich mit 0:3. Gleichzeitig gewann Benfica Lissabon das Heimspiel gegen Dynamo Kiew mit 2:0, überflügelte die Xavi-Elf in der Tabelle und sicherte sich das Ticket für die K.O.-Phase in der Königsklasse. Für Barcelona geht es damit im kommenden Frühjahr nur in der Europa League weiter.

Entscheidung in Gruppe F vertagt

Aufgrund starker Schneefälle in Bergamo musste die Partie zwischen Atalanta und Villareal abgesagt und auf morgen verschoben werden. Die Entscheidung um den zweiten Gruppenrang und den Aufstieg ins Achtelfinale ist damit vertagt.

Manchester United stand bereits vor der Partie gegen die Young Boys aus Bern als Gruppensieger fest. Diese beiden Teams trennten sich dann im Old Trafford mit einem 1:1-Remis, damit ist für den Schweizer Meister die internationale Saison vorbei.

Juve gewinnt Gruppe H

In Gruppe H sicherte sich Juventus Turin dank eines knappen 1:0-Erfolgs gegen Schlusslicht Malmö Platz eins. Matchwinner war Kean, der den entscheidenden Treffer in Minute 18 erzielte.

Nur auf Platz zwei landete damit Titelverteidiger FC Chelsea. Die Engländer kamen trotz zweimaliger Führung nicht über ein 3:3-Remis bei Zenit St. Petersburg hinaus. Der Ausgleich durch Erokhin fiel in der vierten Minute der Nachspielzeit.

CL Liveticker

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Salzburg gelingt historischer Einzug ins CL-Achtelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen