Salzburg-Fan bespuckte Schieri

Kurz vor dem Ende des Fußball-Bundesligaspiels Red Bull Salzburg gegen Superfund Pasching im Stadion Wals-Siezenheim gingen bei der 1:2-Heimniederlage der Salzburger die Emotionen hoch.

Ein bisher unbekannter Fan des Heimteams kletterte über die Absperrung, lief aufs Spielfeld und bespuckte den Schiedsrichter Konrad Plautz mit Bier. Der Mann entkam nacheilenden Ordnern, die Polizei ermittelt.

Der Fan wollte sich offensichtlich wegen Gelb-Rot für Salzburgs Mittelfeldspieler Patrick Jezek rächen. Ob der Unbekannte von einer Videokamera gefilmt wurde, war am Sonntagvormittag noch unklar. Sonst habe es keine besonderen Vorfälle gegeben, hieß es im Pressebericht der Sicherheitsdirektion. Insgesamt standen 70 Polizeibeamte, 115 Vereinsordner und 70 Securitaskräfte im Einsatz. 15.508 Zuseher waren ins Stadion gekommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Salzburg-Fan bespuckte Schieri
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen