Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Salo muss gehen

Der Finne Mika Salo hat am Donnerstag vor dem Formel-1-Grand-Prix von Belgien bekannt gegeben, dass er der Königsklasse des Motorsports mit Saisonende den Rücken zukehren werde.

“Ich verlasse die Formel 1”, erklärte der 35-Jährige, nachdem sein Team Toyota am Mittwoch den Franzosen Olivier Panis für 2003 verpflichtet und auf ein weiteres Engagement von Salo sowie dessen schottischen Teamkollegen Allan McNish verzichtet hatte. Damit wird Kimi Räikkönen (McLaren-Mercedes) im der kommenden Saison der einzige Finne in der Formel 1 sein.

Salo hat in seiner Karriere, die er 1994 im Lotus-Mugen-Honda begonnen hatte, bisher 106 Grand Prix bestritten, sein bestes Resultat war Rang zwei 1999 im Großen Preis von Deutschland in Hockenheim als Ferrari-Ersatzpilot für den verletzten Michael Schumacher. Im selben Jahr kam er in Monza als Dritter noch ein weiteres Mal aufs Podest und beendete die Saison als WM-Zehnter mit insgesamt zehn Punkten. Salo fuhr auch noch für Tyrrell-Yamaha (1995-1997), Arrows (1998) und BAR-Supertec (1999) und hat bisher insgesamt 27 WM-Punkte gesammelt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Salo muss gehen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.