Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Saisonstart in Deutschland

Beim Start in die 40. Saison der Deutschen Fußball-Bundesliga hielt sich der Unterhaltungswert in Grenzen.

Nach dem verheißungsvollen ersten offiziellen Eröffnungsspiel der Bundesliga-Historie am Freitag zwischen Meister Dortmund und Hertha (2:2) war das Geschehen einen Tag später von schwächelnden Favoriten, mäßigem Niveau und müden WM-Stars geprägt. Die Trainer der drei sieglosen Spitzenklubs Dortmund, Leverkusen (1:1 in Cottbus) und Bayern München (0:0 in Gladbach) klagten unisono über die WM-Nachwirkungen. “Die deutschen Nationalspieler sind erst zwei Wochen im Training. Da können sie noch nicht 90 Minuten hohes Tempo gehen”, meinte Bayern-Coach Ottmar Hitzfeld. Auch sein Leverkusener Kollege Klaus Toppmöller warb um Verständnis für den wenig berauschenden Auftritt. “Man muss ihnen schon zwei, drei Wochen Zeit geben.”

Doch der Spielplan will es, dass dafür wenig Zeit bleibt. Die Bayern-Profis müssen sich bereits am Mittwoch in der Champions-League-Qualifikation bei Partizan Belgrad bewähren. Vize-Meister Leverkusen und Titelverteidiger Dortmund treffen am Samstag in der BayArena zum ersten Schlagerspiel der Saison aufeinander.

Ausgerechnet die vermeintlich graue Maus aus Bochum sorgte mit dem 3:1-Erfolg beim 1. FC Nürnberg für den ersten Farbtupfer der Saison. Jörg Albertz hat den Hamburger SV und damit auch die Österreicher Kurt Jara, Michael Baur und Richard Kitzbichler vor einem Fehlstart bewahrt. Mit seinem Tore-Doppelpack in der 82. (Elfer) und 84. Minute bescherte der Kapitän seinem HSV in der Schlussphase einen ebenso glücklichen wie kaum noch erwarteten 2:1-Heimerfolg über Hannover 96. Im zweiten Sonntagspiel behielt hingegen der Aufsteiger die Oberhand. Arminia Bielefeld bezwang vor 25.000 Besuchern Werder Bremen mit 3:0 und setzte sich damit an die Tabellenspitze.

Ergebnisse:
Borussia Dortmund – Hertha BSC 2:2 (2:1), Energie Cottbus – Bayer Leverkusen 1:1 (0:0), VfB Stuttgart – Kaiserslautern 1:1 (1:0), 1. FC Nürnberg – VfL Bochum 1:3 (0:2), Mönchengladbach – Bayern München 0:0, Schalke 04 – VfL Wolfsburg 1:0 (0:0), Arminia Bielefeld – Werder Bremen 3:0 (1:0), HSV – Hannover 96 2:1 (0:1)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Saisonstart in Deutschland
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.