Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Saisonende für den SC Hohenems

SC Hohenems verlor das Rückspiel im Halbfinale gegen Meister Wattens und ist ausgeschieden.
SC Hohenems verlor das Rückspiel im Halbfinale gegen Meister Wattens und ist ausgeschieden. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Eine 3:8 Niederlage setzte es für den HSC am Samstag Abend gegen die Wattens Pinguins, welche die Halbfinalserie somit mit 2:0 für sich entscheiden und im Finale der Eishockey Eliteliga stehen.

Siegen oder Fliegen war das Motto für die Cracks des SC Hohenems gegen den noch amtierenden Eliteligameister aus Wattens. Nur ein Sieg brachte ein weiteres Spiel in der Best-of-Three Halbfinalserie. Dementsprechend motiviert gingen Zeilinger und Co, auch an die Sache und konnten gleich zu Beginn einige tolle Angriffe fahren. Aber auch die Gäste aus Wattens boten eine tolle Partie und so entwickelte sich von der ersten Minute ein flottes und interessantes Spiel. In der fünften Minute schöner Angriff über Pascal Kainz und Benny Grafschafter mit dem 1:0 für die Hausherren. Drei Minuten später können die Tiroler durch Marc Schönberger aber zum 1:1 ausgleichen. Das Spiel bleibt aber weiterhin offen mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Erst kurz vor der Drittelspause kann Wattens durch Christoph Hohn auf 2:1 erhöhen.

Ohne Dominic Hänsler, dem eine Zerrung im Sprunggelenk zu schaffen machte, ging es dann mit dem 2:1 für Wattens ins zweite Drittel. Nach knapp zwei Minuten erhöhen die Tiroler durch Manuel Holaus auf 3:1, ehe der HSC durch Marcel Hammerer in der 27. Minute zum 2:3 verkürzen kann. Kurze Zeit später bringt ein Doppelschlag durch Jaggersbacher und Schönberger die 5:2 Führung der Pinguins. Noch vor der zweiten Pause trifft Marc Schönberger erneut und stellt auf 6:2. Kurz vor der Pause muss auch Patrick Kalb die Partie beenden, nachdem er mit dem Kopf aufs Eis krachte.

Im Schlussdrittel versuchte Hohenems sich nochmals aufzubäumen und konnte in der 45. Minute durch Stefan Hämmerle nochmals auf 3:6 verkürzen. Doch die routinierte Truppe aus Wattens spielte in weiterer Folge die Führung sicher nach Hause und konnte durch zwei sehenswerte Treffer von Marc Schönberger und Pavel Sukharev zum 8:3 Endstand abschließen.

Die Wattens Pinguins als amtierender Eliteligameister stehen somit im Finale der Eishockey Eliteliga und treffen dort auf die Crocodiles Kundl. Für den HSC ist die Saison damit beendet, wobei die zuvor gesetzten Ziele mit dem Cupsieg und dem Erreichen des Play-off erreicht wurden.

SC Hohenems – WSG Swarovski Wattens – 3:8 (1:2, 1:4, 1:2)
Grafschafter, Hammerer, Hämmerle bzw. Schönberger M. (4), Höhn, Holaus, Jagersbacher, Sukharev

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Saisonende für den SC Hohenems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen