AA

Sahara-Geiseln: Libyen nahm Kontakt zu Entführern auf

©APA
Libyen hat in der Nacht vom Montag auf Dienstag offenbar den Kontakt zu den Entführern der beiden österreichischen Touristen Wolfgang Ebner und Andrea Kloiber hergestellt. Über Vermittler sei dieser Kontakt zustande gekommen, erklärte ein Diplomat, der anonym bleiben wollte.

“Den Geiseln geht es gut”, sagte er gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. Die Verhandlungen würden fortgesetzt.

Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (S) hatte am vergangenen Freitag mit Libyens Revolutionsführer Muammar Al-Gaddafi telefoniert, wie libysche Behörden am Montag bestätigten. Gusenbauers außenpolitischer Berater Bernd Wrabetz wollte dazu lediglich sagen, dass der Kanzler “viele Telefonate” in der Angelegenheit geführt und mit allen Leuten aus der EU und der Region gesprochen habe, “die hilfreich sein können”.

Das österreichische Außenministerium bestätigte am späten Montagabend, dass die Entführer der beiden österreichischen Geiseln in Nordafrika ihr Ultimatum an die österreichische Regierung um eine Woche bis Sonntag, 23. März, verlängert haben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Sahara-Geiseln: Libyen nahm Kontakt zu Entführern auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen