Sagenspiele "Bereicherung für das ganze Montafon"

In seiner Sitzung am Dienstag Nachmittag befasste sich der Stand Montafon u. a. mit einem Förderungsansuchen der Silbertaler Sagenspiele.
In seiner Sitzung am Dienstag Nachmittag befasste sich der Stand Montafon u. a. mit einem Förderungsansuchen der Silbertaler Sagenspiele. ©Gerhard Scopoli

Stand Montafon und Land Vorarlberg fördern die Sagenspiele mit € 5.000 bzw. € 12.000 (Korrektur des Beitrags vom 15. März).

Schruns, Silbertal. Der im Jahr 1999 gegründete Kulturverein Silbertal biete mit den Sagenspielen auf der Freilichtbühne “etwas Außergewöhnliches, nicht Kopierbares”. Das betonte Bartholomäbergs Bürgermeister Martin Vallaster am Dienstag Nachmittag in der Sitzung der Montafoner Standesvertretung in Schruns. Dabei wurde u. a. das “Förderungsansuchen Silbertaler Sagenspiele” behandelt. Die Bemühungen der vielen Mitarbeiter und Laiendarsteller bei den Sagenspielen, die ihre Aufgaben “mit viel Herzblut” erfüllten, müssten honoriert werden. Daher sei eine Unterstützung aus der Region “schon sehr gerechtfertigt”, so der Bartholomäberger Gemeindechef, dem auch die Kulisse der Freilichtbühne “sagenhaft gut” gefalle. “Die Sagenspiele sind eine Bereicherung für das ganze Montafon”, zeigte sich Silbertals Bürgermeister Thomas Zudrell überzeugt. Dieser Meinung schloss sich auch der Vandanser Bürgermeister Burkhard Wachter an, der erfreut feststellte, dass man über diese Kulturveranstaltung nur Positives höre. Die Standesvertretung beschloss einstimmig, die Silbertaler Sagenspiele (Neubespielung 2011/12) mit € 5.000 zu fördern. Das Land Vorarlberg gewährt den Sagenspielen eine Förderung in Höhe von € 12.000.

Montafonerstraße 21,Schruns, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Silbertal
  • Sagenspiele "Bereicherung für das ganze Montafon"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen