Saddam-Hussein-Tonband

Eine australische Zeitung ist nach eigenen Angaben im Besitz eines Tonbands, das der entmachtete irakische Staatschef Saddam Hussein diese Woche aufgenommen haben soll.

In der Aufnahme rufe eine „müde klingende“ Stimme die Iraker auf, die US-Besatzungsarmee aus dem Untergrund heraus zu bekämpfen, berichtete der „Sydney Morning Herald“ am Mittwoch. In der Aufnahme sage der Sprecher, dass er sich im Irak befinde. Der Zeitung zufolge übergaben zwei Männer den Bagdad-Korrespondenten des Blattes das Band, nachden es ihnen nicht gelungen war, die Aufnahme dem arabischen Fernsehsender Al Jazeera zu überbringen.

Um die Echtheit der Aufnahme zu überprüfen, sei das Tonband 13 Irakern unterschiedlichster Herkunft vorgespielt worden. Ihrem Urteil zufolge ist die Stimme auf dem Band der von Saddam Hussein sehr ähnlich. Seit dem Einmarsch der US-Truppen in Bagdad fehlt von Saddam Hussein jede Spur.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Saddam-Hussein-Tonband
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.