Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sachverhaltsdarstellung bei ÖBB verzögert sich

Krankendaten illegal aufgezeichnet
Krankendaten illegal aufgezeichnet ©APA (Archiv/Fohringer)
Die vom ÖBB-Aufsichtsrat beschlossene Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft zu illegalen Aufzeichnungen von Krankendaten im Unternehmen verzögert sich. Die Unterlagen werden nicht wie angekündigt im Laufe dieser sondern erste nächste Woche übermittelt, hieß es am Mittwoch aus ÖBB-Kreisen. Grund dafür soll die Ausweitung der Unterlagen sein.

Gefordert hatte eine solche Sachverhaltsdarstellung Infrastrukturministerin Doris Bures (S). Dem Vernehmen nach wird unter anderem geprüft, ob der Vorwurf der Falschinformation des Aufsichtsrats (§255 Aktiengesetz) durch den bisherigen Personalchef Franz Nigl erhoben werden soll. Außerdem soll sicherheitshalber der Aufsichtsrat noch einmal damit befasst werden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Sachverhaltsdarstellung bei ÖBB verzögert sich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen