AA

Sabitzer schießt Leipzig ins Viertelfinale - Bergamo siegt dank Ilicic

Leipzigs Kapitän Sabitzer durfte heute gleich mehrfach jubeln.
Leipzigs Kapitän Sabitzer durfte heute gleich mehrfach jubeln. ©AFP
RB Leipzig zieht dank eines 3:0-Heimsieges gegen die Tottenham Hotspurs ins CL-Viertelfinale ein. Dort steht auch Atalanta Bergamo nach dem 4:3-Torfestival in Valencia.

Am ersten Rückspieltag des Championsleague-Achtelfinales empfing Red Bull Leipzig die Tottenham Hotspurs. Nach dem 1:0 in England hatten Sabitzer und Co. alle Trümpfe in der eigenen Hand. Im zweiten Duell des Abends gastierte Atalanta Bergamo in Valencia. Die Spanier standen nach der 1:4-Auswärtsniederlage im Hinspiel vor einer Mammutaufgabe.

Leipzig macht früh alles klar

Für die Leipziger begann das Spiel nach Wunsch - nach Vorlage von Werner zog Österreichs Nationalspieler Marcel Sabitzer aus rund 19 Metern ab und sorgte, auch unter leichter Mithilfe von Spurs-Keeper Lloris, für das frühe 1:0. Gute zehn Minuten später stand es schon 2:0. Nachdem ein Werner-Tor zuvor zurecht wegen Abseits aberkannt wurde, sorgte Sabitzer in der 21. Minute per Kopf für das 2:0. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit agierte Leipzig sehr abgeklärt. Die ersatzgeschwächten Spurs taten sich schwer, zu guten Chancen zu kommen. Wirklich viel Hoffnung war aus den Gesichtern der Gäste auch nicht mehr abzulesen. Auf der anderen Seite spielte Leipzig die Offensivaktionen nicht mehr mit letzter Konsequenz zu Ende. Dennoch gelang dem kurz zuvor eingewechselten Forsberg in der 87. Minute noch der Treffer zum 3:0-Endstand. Somit steht Leipzig mit dem Gesamtscore von 4:0 souverän zu ersten Mal im Viertelfinale der Champions League.

Elfmeter bringen Bergamo auf Kurs

In Valencia wurde der Spielplan der Hausherren bereits in der 2. Minute über den Haufen geworfen, als Ilicic per Elfmeter für das 0:1 sorgte. Vor leeren Rängen benötigten die Spanier etwas Zeit, um sich von diesem Schock zu erholen. In der 21. Minute sorgte Gameiro dann aber für das 1:1 und brachte die kleine Hoffnung zurück. Kurz vor der Pause gab es nach Videobeweis Hand-Elfmeter aber den zweiten Elfmeter für die Italiener - und wie schon beim ersten Elfmeter war Diakhaby der Unglücksrabe. Und Ilicic sorgte mit dem 1:2 für die frühzeitige Entscheidung.

Kurz nach der Pause gelang Gameiro per Kopf das 2:2, wodurch doch noch einmal Schwung in die Partie kam - auch wenn Valencia immer noch 4 Treffer fehlten. Das erste dieser vier Tore gelang Torres mit einem schönen Heber in der 68. Minute. Nur drei Minuten später gelang Ilicic mit seinem dritten Treffer jedoch schon wieder der Ausgleich. Und in der 83. Minute sorgte der Angreifer mit seinem vierten Treffer für den 3:4-Endstand. Atalanta Bergamo steht somit mit dem Gesamtscore von 8:4 im Viertelfinale.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Sabitzer schießt Leipzig ins Viertelfinale - Bergamo siegt dank Ilicic
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen