AA

Saalrad-Titelkämpfe in Sulz

Die Sulner Volksschule ist Schauplatz der diesjährigen österreichischen Meisterschaften der Kunstradfahrer bzw. Radballer. Die Medaillenränge werden dabei Vorarlbergs Starter unter sich ausmachen.

Im Radball gehen Simon König und Didi Schneider (Höchst) als haushohe Favoriten in die Titelkämpfe. Die beiden WM-Starter von Freiburg wollen vor heimischem Publikum ihre Form nochmals richtig überprüfen. Mit Christian Kainz/Jürgen Türtscher (Hohenems) sowie dem neuformierten Dornbirner Team Martin Lingg/Markus Bröll, kommt die schärfste Konkurrenz ebenfalls aus dem Ländle. Spannung ist auch im Auf- und Abstiegs-Play-off der Radvballer angesagt.

Ein hochkklassiger Dreikampf ist im Frauen-Einer zu erwarten. Die neue österterreichische Rekordhalterin Denis Boller (Gising) ist die große Gejagte. Im Kampf um Gold wollen auch Sarah Kohl (Meiningen) und Daniela Metelko-Micheluzzi ein Wort mitreden. Im Herren-Einer kommt es zum Duell zwischen Lokalmatador Manuel Frick und dem Altenstädter Thomas Lins.

Die Favoriten in den Zweierbewerben sind Katharina Ehrne/ Melanie Böhler (Altenstadt) sowie Andreas und Matthias Fritsch, ebenfalls Altenstadt. Im Frauen-Vierer führt die Entscheidung um die Goldmedaille an Hohenems mit Katrin Hagen, Melanie und Silke Melbinger sowie Martina Schwar wohl nicht vorbei.

Link zum Thema:
Vorarlberger Radsportverband
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Saalrad-Titelkämpfe in Sulz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.