AA

„s‘ Märtle a dr Egg“ als Advent-Treffpunkt

Handwerkliches und Künstlerisches an den Verkaufsständen lockte viele interessierte Besucher an.
Handwerkliches und Künstlerisches an den Verkaufsständen lockte viele interessierte Besucher an. ©ME
Hunderte Besucher trafen sich im Ortszentrum zu einem stimmungsvollen Start in die Adventszeit.
Märtle in Egg

Egg. Viele Ausstellerinnen und Aussteller lockten die Marktbesucher auf den Platz im Egger Ortszentrum. Hunderte Marktinteressierte flanierten zwischen den prächtig dekorierten Ständen mit ihrem vielfältigen Sortiment und stimmten sich auf die Adventzeit ein. Das Organisationsteam hatte keine Mühen gescheut, eine attraktive Veranstaltung mit stimmungsvollem Flair auf die Beine zu stellen.

Handwerk und Kunst

Der „Klososunntag“ wird in Egg groß gefeiert. Nicht nur, dass der Besuch des Heiligen Nikolaus ansteht, sondern Egg feiert gleichzeitig das Patroziniumsfest. Neben dem traditionellen Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Nikolaus hat sich das „Märtle am Klososunntag“ etabliert. Marktstände, die Handwerkliches und Künsterlerisches präsentierten, sorgten für weihnachtliche Vorfreude. Und so wurde eingekauft und in gemütlicher Runde ein Glühwein genossen. Auch die Kinder hatte man bei dem Programm nicht vergessen.

Rahmenprogramm

Das musikalische Rahmenprogramm übernahmen die Jungbläsergruppe der Musikschule Bregenzerwald sowie der Chor der dritten und vierten Klassen der Volksschule Egg. Auch die Tanzegg-Crew und eine Kindertanzgruppe zeigten ihr Können. Mit ihren Spezialitäten sorgten verschiedene Ortsvereine für beste Verpflegung. Kuchen und Kaffee konnte man beim Klosohock in der Arche genießen. Die Kleinen hatten ihren Spaß beim Ponyreiten und Glasblasen und natürlich dem Besuch des Nikolaus. Aber auch das Basteln von Foto-Buttons sowie eine Geschichte am Adventfeuer zog die kleinen Marktbesucher in ihren Bann. ME

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • „s‘ Märtle a dr Egg“ als Advent-Treffpunkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen