AA

RW Langen fühlt sich beim Masters pudelwohl

©Luggi Knobel
Das hallenerprobte RW Langen steht bei der Jubiläumsauflage des Wolfurter Hallenmasters abermals im Konzert der Großen.
RW Langen ist in der Halle stark

Kader RW Langen: Benjamin Prock, David Spettel, Manuel Spettel, Bernhard Elbs, Robert Nigsch, Manuel Gunz, Felix Netzer, Stefan Fessler, Stefan Jäger
Fußball
20. Hallenmasters in Wolfurt
Vorrunde-Aufstiegsrunde, acht Aufsteiger plus ein Lucky Loser in die Masters-Vorrunde
Aufstiegsrunde 2
SV Gaißau 1b – Ruech Recycling RW Langen* 0:1
Tor: Bernhard Elbs
Ruech Recycling RW Langen – FC Baldauf Doren 1:0
Tor: Robert Nigsch
Ruech Recycling RW Langen – Metzler Werkzeuge SK Brederis 1b 4:1
Tore: Bernhard Elbs, Stefan Jäger (je 2) bzw. Cihan Bekleyen
Viktoria Bregenz – Ruech Recycling RW Langen 1:2
Tore: Murat Duru (Freistoß) bzw. Stefan Jäger, Bernhard Elbs (Freistoß)
Ruech Recycling RW Langen – World-of-Jobs VfB Hohenems 1b 0:1
Tor: Luca Seidl
*Joker gesezt, der Sieger erhält vier Punkte
Tabelle
2. Ruech Recycling RW Langen** 5 4 1 8:3 13
Legende:**Aufsteiger in die Masters-Vorrunde

Masters, 26. Dezember 2015 bis 6. Jänner 2016
25 Vereine aus der Regionalliga West, Vorarlbergliga, Landesliga, SC Hatlerdorf, TSV Altenstadt, VfB Bezau, FC Lingenau, SK Brederis, FC Sulzberg (alle 1. Landesklasse) plus neun Aufsteiger aus der Masters-Vorrunde spielen in acht Gruppen um den Aufstieg ins Halbfinale.

Vorrunde Gruppe 4 (Sonntag, 27. Dezember, 17 – 19 Uhr): Austria Lustenau Amateure, RW Rankweil, FC Schwarzach, Alfi FC Lingenau, Ruech Recycling RW Langen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Langen
  • RW Langen fühlt sich beim Masters pudelwohl
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen