AA

Russland: Sieben Tote bei Bruchlandung

Bei der Bruchlandung einer Passagiermaschine in der russischen Stadt Samara sind am Samstag sieben Menschen getötet und 23 weitere verletzt worden.

Die Ursache für das Unglück auf dem Flughafen von Samara war zunächst unklar. Zunächst war von fünf Opfern die Rede gewesen.

Russischen Medienberichten zufolge ließ sich das Fahrwerk der Tupolew nicht ausfahren. Dagegen sagte eine Sprecherin des Katastrophenschutzministeriums, die Tu-134 der russischen Fluggesellschaft UTAir habe die Landebahn in dichtem Nebel mit einer Tragfläche gestreift. An Bord der Maschine, die aus Surgut kam, waren 50 Passagiere und sieben Besatzungsmitglieder.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Russland: Sieben Tote bei Bruchlandung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen