Russland: Nicht-nukleare Atomtests

Russland hat in diesem Jahr einige nicht nukleare Atomwaffentests auf dem Archipel Nowaja Semlja im Polarmeer durchgeführt. Dabei wird keine Radioaktivität freigesetzt.

Mit den Experimenten sollten die Sicherheit und Einsatzfähigkeit russischer Atomwaffen überprüft werden, teilte der Leiter der Atomenergie-Agentur Russlands, Alexander Rumjanzew, am Montag in Moskau mit. Rumjanzew machte keine Angaben zur Anzahl der Experimente.

Bei den so genannten subkritischen Tests komme es nicht zu einer Kettenreaktion, es trete keine Radioaktivität aus, sagte Rumjanzew. Das Verfahren verstößt nicht gegen den auch von Russland unterzeichneten Atomteststopp-Vertrag von 1996 und wird auch von anderen Ländern angewandt.

Auf dem stark radioaktiv versuchten Archipel Nowaja Semlja befindet sich das einzige nukleare Testgelände Russlands. Das frühere südliche Testgelände bei Semipalatinsk, wo die damalige Sowjetmacht zahlreiche Atomtests durchführte, gehört seit 1990 zum souveränen Kasachstan.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Russland: Nicht-nukleare Atomtests
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.