AA

Russland droht EU mit Fleisch-Boykott

Moskau hat der Europäischen Union mit dem Boykott ihrer Fleischlieferungen nach Russland gedroht. Die Lebensmittelkontrollbehörde will mehr Information über Hygienemaßnahmen.

Die Fleischeinfuhren würden gestoppt, wenn die EU-Staaten nicht bis 31. März ausführliche Berichte über den hygienischen Zustand der Tierprodukte abliefern würden, die sie im vergangenen Jahr geliefert hätten und dieses Jahr liefern wollten, teilte die russische Lebensmittelkontrollbehörde am Freitag mit. Ein Schreiben mit dieser Forderung sei an die EU-Kommission nach Brüssel geschickt worden.

Die Behörde listete in ihrer Mitteilung dutzende Fälle auf, bei denen Fleischlieferungen aus Deutschland, Frankreich, Belgien und den Niederlanden mit Salmonellen oder anderen Bakterien verseucht gewesen sei. Oft blieben Fleischprodukte, die nach Russland ausgeführt werden, hinter den Standards zurück. Die Qualität der Fleischlieferungen müsse besser, forderte die Behörde.

EU-Kommissar Markos Kyprianou ließ über seinen Sprecher mitteilen, der Brief aus Russland sei bisher nicht in Brüssel angekommen. „Wir müssen abwarten, was die Russen in ihrem Brief schreiben.“ Er habe von den Forderungen nur aus den Medien erfahren und wolle nicht über die Presse mit Russland kommunizieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Russland droht EU mit Fleisch-Boykott
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen