AA

Russland: Atomgespräche verschoben

Die russisch-iranischen Atomgespräche sollen entgegen ersten Ankündigungen nicht schon am Dienstag fortgesetzt werden. Der Kreml erklärte, er hoffe auf weitere Gespräche mit dem Iran.

Der Sprecher des russischen Außenministeriums, Michail Kamynin, erklärte in Moskau, er hoffe auf weitere Gespräche mit dem Iran „in den nächsten Tagen“. Für Dienstag werde keine iranische Delegation erwartet, sagte ein namentlich nicht genannter Diplomat der Nachrichtenagentur Interfax in Moskau. Vor einer möglichen Verurteilung des Irans durch die Internationale Atomenergie- Organisation (IAEO) am kommenden Montag (6. März) wollen Moskau und Teheran weiter über eine Lösung im Atomkonflikt verhandeln.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Russland: Atomgespräche verschoben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen