AA

Rumäne stahl einen Tag nach Entlassung aus U-Haft erneut

Zwei Jahre Haft
Zwei Jahre Haft ©Christiane Eckert / VOL.AT
Nachdem der 36-Jährige in Deutschland aus der U-Haft entlassen wurde, schlug er am nächsten Tag in Vorarlberg zu.

Der 36-jährige Rumäne ist ein echter Berufskrimineller, da kann selbst der Verteidiger nichts schönreden. Doch zumindest ist der Mann geständig. Sieben Mal schob er mit Komplizen volle Einkaufswägen aus Supermärkten, ohne zu bezahlen. Irgendwie schaffte es die Gruppe immer wieder, Waren im Wert von 2300 Euro zu stehlen. Ein anderes Mal hebelte der Mann bei einem Supermarkt die Türe mit einem Brett auf und stahl Waren. Der hohe Wert ergibt sich, da immer wieder auch flaschenweise Schnaps gestohlen wurde.

U-Haft in Deutschland

Immer wieder bereits in Rumänien wurde er wegen mehrerer Diebstähle verurteilt. Auch in Deutschland blieb er dabei, immer wieder unbezahlt Dinge mitzunehmen. Im November 2020 wurde er dort verurteilt und nach zwei Monaten U-Haft entlassen. Am nächsten Tag ließ er in Vorarlberg schon wieder unbezahlte Waren mitgehen. Mit einer Kreditkarte versuchte er darüber hinaus, Schuhe im Wert von 300 Euro zu ergaunern.

Zwei Jahre Haft bringen ihm seine krummen Touren dieses Mal. Das Urteil ist rechtskräftig

(Christiane Eckert / VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rumäne stahl einen Tag nach Entlassung aus U-Haft erneut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen