AA

"Rufbus" auf den Nebenlinien

Rufbus: Mobilität auch in der Zwischensaison.
Rufbus: Mobilität auch in der Zwischensaison. ©Grabherr

Seit Montag, 25. Oktober, verkehrt zwischen Schwende, Egg und Wäldele wieder der Rufbus. Nach der Pilotphase im vergangenen Jahr, befindet sich das flexible Rufbus-System nun im zweiten Jahr. Damit haben Einheimische und Gäste in den betreffenden Außenweilern in der Zwischensaison die Möglichkeit, trotz eingeschränkten Busbetriebs ihre Wegstrecken mit dem Walserbus zurückzulegen.

Wie funktioniert das “Bestellen” einer gewünschten Fahrt? Es gibt einen eigenen Rufbusfahrplan, der die täglichen Abfahrtszeiten des Busses an den entsprechenden Haltestellen angibt. Der Bus fährt aber nur, wenn er bis spätestens 15 Minuten vor der geplanten Abfahrtszeit angerufen wird.

Wer 0043 664 3664566 wählt, muss Namen, die Anzahl der zu befördernden Personen, den Abfahrts- und den Zielort bekannt geben. Dann ist die Fahrt gebucht. Und: Wer eine Bürgerkarte mit Gemeindepaket oder eine Gästekarte besitzt, der fährt kostenlos. Der ansonsten zu bezahlende Fahrpreis beträgt 2 Euro pro Strecke. Neu in diesem Jahr ist auch, dass an Schultagen bis zum 17. Dezember auf der Rufbusstrecke Riezlern – Hirschegg – Wäldele der Schulbus mitbenutzt werden kann, wenn noch Plätze frei sind. Vorrang haben die Schulkinder. Ein eigener Flyer zum Rufbus liegt im Gemeindeamt in Riezlern, den Tourismusbüros sowie in den Walserbussen auf. Der Rufbus verkehrt noch bis zum 7. November. Mitfahrgelegenheiten beim Schulbus bestehen bis 17. Dezember.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mittelberg
  • "Rufbus" auf den Nebenlinien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen