AA

Rücktritt von Gemeinderätin Daniela Burgstaller

Daniela Burgstaller trat als Gemeinderätin zurück
Daniela Burgstaller trat als Gemeinderätin zurück ©Privat
RANKWEIL. Daniela Burgstaller vom Grünes Forum Rankweil legte in der letzten Gemeindevertretung am 12. Dezember 2017,  nach fast 13-jähriger Tätigkeit, ihr Amt als Gemeinderätin für Umwelt, Klima und Landwirtschaft zurück. Mit Alexander Schwaszta steht ihr Nachfolger schon fest.
Rücktritt und Nachfolger

1995 kandidierte Daniela Burgstaller erstmals auf der Liste des Grünen Forums Rankweil. Aufgrund ihres Interesses und ihrer Vernetzung im Bereich Umwelt wurde sie im Jahr 2000 Vorsitzende des Umweltausschusses, den sie seither leitete. 2005 gelang ihr der Sprung in den Gemeindevorstand, wo sie wiederum für das Thema Umwelt zuständig war. Später kamen die Bereiche Klima und Landwirtschaft dazu.

Beharrlich und ausdauernd kämpfte sie für ihre Themen, oftmals gegen Widerstand. Sie wählte den Weg des Miteinanders für gute Lösungen. Für Burgstaller waren eine wertschätzende Kommunikation, die Umsetzung von Erkanntem und Zukunftsvisionen sehr wichtig. Obwohl keine Fachfrau für biologische und landwirtschaftliche Fragen, hatte sie stets den Blick fürs große Ganze.

Gut vernetzt sowohl in der Region als auch im Land, war sie in den wichtigen umweltpolitischen Themen gut informiert, was die politische Umsetzung verschiedener Projekte in Rankweil erleichterte. Bei zahlreichen Projekten wie „Autofreier Tag“ – jetzt „Mobile Woche“, „Schoolwalker“ (anfänglich für KG und VS, jetzt noch für VS), Projekte von Klimabündnis und e5 war sie mit anderen engagierten Menschen aus der Region am Aufbau dieser heute selbstverständlichen Plattformen beteiligt.

Die Projekte „Naturschutz in der Gemeinde“ (Projekt vom Land) – Pilotgemeinde für naturnahe Bepflanzung des öffentlichen Grundes, Energieförderungen Rankweil, Beitritt zu e5 (energieeffiziente Gemeinden), Initiierung der Regiogruppe Umwelt , Erstellung des Umweltleitbildes (Naturschutz, Energie, Mobilität, Landwirtschaft) entwickelten sich unter ihrer politischen Federführung.

Zudem setzte sie sich für das Zustandekommen eines Altstoffsammelzentrums (ASZ) im Vorderland, für die Abfallwirtschaft mit ihren Projekten, für die „Naturnahe Begrünung im Betriebsgebiet Römergrund“ sowie für energieeffiziente Gebäude (Eltern-Kind-Zentrum, PV-Anlagen) und umweltfreundliche Mobilität ein.

Daniela Burgstaller bleibt weiterhin Gemeindevertreterin des Grünen Forums Rankweil tätig. Ihre Agenden als Gemeinderätin wird Alexander Schwaszta übernehmen.

Alexander Schwaszta – Nachfolger von Daniela Burgstaller als Gemeinderat

Das Grüne Forum Rankweil darf in der Person von Alexander Schwaszta einen erfahrungsreichen und engagierten Nachfolger begrüssen. Alexander ist gebürtig aus Argentinien – geboren 1963 – und seit 10 Jahren wohnhaft in Rankweil. Er ist für seine Ehrlichkeit, Offenheit und Leidenschaft, sein Verhandlungsgeschick und seinen Professionalismus sehr geschätzt. Als Obmann des Umwelt-, Klima- und Landwirtschaftsausschusses wird er sich unter der Prämisse der Nachhaltigkeit und des Gemeindewohls für die Interessen der Rankweiler Bevölkerung stark machen.

Ihm ist es wichtig, im konstruktiven Dialog mit den Interessengruppen und Kollegen im Vorstand gute Lösungen zu finden und umzusetzen sowie Zuspruch für die grünen Themen zu finden. VN-TK

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Rankweil
  • Rücktritt von Gemeinderätin Daniela Burgstaller
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen