Rückblick auf bisherige Walkers-Saison

Die U13 sammelte beim Europacup viele tolle Erfahrungen.
Die U13 sammelte beim Europacup viele tolle Erfahrungen. ©Verein
Die bisher so erfolgreiche Arbeit des 1999 gegründeten Inlinehockey-Vereins Wolfurt Walkers geht auch in der Saison 2016 weiter. U13-Europacup als bisheriges Saisonhighlight.

Nach dem Vize-Meistertitel in der zweithöchsten Schweizer Liga, der Nationalliga B, zeigte der Inlinehockey-Club Wolfurt Walkers auch in der bisherigen Saison gute Leistungen, fast schon traditionell vor allem in der eigenen Halle. So konnten alle sieben Heimspiele vor der Sommerpause gewonnen werden. Auswärts läuft es, ähnlich wie schon in der Saison 2015, nicht immer optimal. Sechs Niederlagen steht nur ein Sieg in der Fremde gegenüber. Dennoch befindet sich das Team von Trainer Jörg Kopeinig als Dritter mitten unter den Top-Teams der Liga. Obwohl einige arrivierte Spieler ihre Karriere im Winter beendeten, zeigen die aktuellen Leistungen, dass auch heuer wieder ein Team aufgestellt werden konnte, welches bis zum Ende der regulären Saison und auch in den Playoffs um die Spitze mitkämpfen wird.

 

Starke Nachwuchsarbeit

Dass auch die Nachwuchsarbeit im Verein sehr gut ist, zeigen die Mannschaften der U19, der U13 und der U10 Woche für Woche. Bei der ältesten Nachwuchsmannschaft, der U19, wechselten sich starke Leistungen oft mit weniger guten Spielen ab. Vier Auswärts- sowie drei Heimsiege stehen jeweils vier Niederlagen auswärts und zu Hause gegenüber. Dennoch zeigt das junge Team, dass es auf einem sehr guten Weg ist.

Sehr gut läuft es bei der U13-Mannschaft, welche sich nach neun Spieltagen hinter Tabellenführer Gerlafingen als Zweiter voll auf Playoff-Kurs befindet. Nach einem durchwachsenen Saisonbeginn feierte die U13 vor der Sommerpause drei Siege in Folge. In den letzten drei Spielen im September geht es nun darum, den zweiten Platz erfolgreich zu verteidigen, um in das Playoff einzuziehen.

 

U13 im Europacup-Einsatz

Ein besonderes Highlight war der Europacup in Kaarst, Deutschland. Da Salzburg das Startrecht nicht annehmen wollte, sprangen die Walkers mit einem sehr jungen U13-Team ein. Das Team kämpfte gegen körperlich meist deutlich überlegene Teams in jedem Spiel bis zur letzten Minute, musste aber dennoch meist klare Niederlagen einstecken. Am Ende stand ein 10. Rang unter Europas Elite.

Trotz der sportlich nicht sehr erfolgreichen Spiele blicken die Walkers mit stolz auf das Turnier zurück. Die mit einem Altersdurchschnitt von 10,83 Jahren mit Abstand jüngste Mannschaft zeigte beherzte Leistungen und jeder einzelne kann viel Erfahrung für die weiteren Jahre in der Klasse U13 mitnehmen. Besonders erwähnenswert ist, dass Tormann David Bernhard mit der Auszeichnung zum besten Torwart belohnt wurde. Der ebenfalls erst 10-jährige Schlussmann spielte ein tolles Wochenende und konnte unglaubliche Saves zeigen.

 

U10 holte sich dritten Rang

Das jüngste Team der Walkers holte sich beim Finalturnier um den Meistertitel den dritten Rang. Im Halbfinale kam es zum Duell gegen Hüneberg, welches knapp mit 5:3 verloren ging. Im Spiel um Rang drei machten es die jüngsten Walkers-Spieler besser und entschieden das Spiel klar mit 11:3 für sich. Somit konnte die Saison auf dem starken dritten Rang beendet werden. Den Schweizer Meistertitel holte sich der HC Laupersdorf.

 

Nachwuchsspieler aller Altersklassen gesucht

Du suchst einen Sport, in dem viel Action geboten wird und der Teamgeist wichtig ist? – dann bist du bei den Wolfurt Walkers genau richtig. Der Verein will jedem Kind die Möglichkeit geben, dem Inlinehockey-Sport nachzugehen. Neben der sportlichen Ausbildung werden den Nachwuchscracks auch Werte wie Fairness, Respekt, Teamgeist und Einsatzwille vermittelt. Wurde dein Interesse geweckt? – dann melde Dich via Homepage: www.wolfurtwalkers.com.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Wolfurt
  • Rückblick auf bisherige Walkers-Saison
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen