Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rücktritt erklärt

Der PDS-Politiker Gregor Gysi tritt im Zusammenhang mit der privaten Nutzung dienstlich erworbener Bonusmeilen als Wirtschaftssenator Berlins zurück.

Gysi zog mit seinem Rücktritt die Konsequenzen aus der privaten Nutzung dienstlicher Bonus-Meilen in seiner Zeit als Bundestagsabgeordneter. Der ehemalige Chef der Bundestagsgruppe der postkommunistischen PDS hatte Anfang der Woche eingestanden, er habe „in den Jahren 2000 und 2001 Bonusmeilen gelegentlich auch privat genutzt“, vor allem für seine Angehörigen.

Nach eigenen Angaben war er über das Bonusmeilen-System in seiner Fraktion „falsch informiert“ worden. Gysi räumte ein, dass er „gedankenlos einer Fehlinformation gefolgt“ sei. Dies zeige, dass er sich von seinen Wählern entfernt und begonnen habe, Privilegien als Selbstverständlichkeit zu betrachten.

Der PDS-Politiker hatte im Oktober das Amt des Berliner Wirtschaftssenators angetreten. Ein Jahr zuvor hatte er den Vorsitz der PDS-Bundestagsgruppe niedergelegt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Rücktritt erklärt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.