Räuber machten Millionenbeute bei Cartier in Cannes

Im südfranzösischen Badeort Cannes haben Räuber beim Überfall auf ein Juweliergeschäft millionenschwere Beute gemacht.

Drei bewaffnete Männer überfielen am Montag eine Filiale des Juweliers Cartier unweit des Luxushotels Carlton an der Croisette, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Sie hätten die Schaufenster ausgeräumt und seien dann auf Motorrädern geflohen. Ermittler schätzten die Beute auf 15 Millionen Euro. Ob die berüchtigte Juwelenräuberbande “Pink Panther” hinter dem Bruch steckt, war unklar. Der Gruppe, die aus früheren Soldaten aus Ex-Jugoslawien bestehen soll, werden mehr als hundert bewaffnete Raubüberfälle zugeschrieben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Räuber machten Millionenbeute bei Cartier in Cannes
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen