AA

Räuber macht sich zur Witzfigur

Als Knetfigut "Gumby" verkleidet wollte ein Räuber in Kalifornien einen Laden überfallen und ausrauben, aber die Wahl seines Kostüms sorgte für einen eher peinlichen Auftritt.

“Gumby” ist eigentlich eine Knetfigur und hat einen orangen Begleiter, das Pferd “Pokey”. Im Amerika sind die beiden Figuren Stars im Kinderfernsehen.

Wie Spiegel Online berichtet verlangte der Mann Geld und behauptete, dass er eine Waffe habe. Der Verkäufer fühlte sich allerdings von dem derart lächerlich kostümierten Räuber nicht ernsthaft bedroht, der Angestellte ignorierte ihn.

Das schmeckte dem verhinderten Dieb allerdings überhaupt nicht. Er fummelte in seiner Verkleidung herum und versuchte eine Pistole zu ziehen, die er angeblich dort versteckt hielt. Doch statt die Waffe zu ziehen, fiel dem Mann Kleingeld auf den Boden.

Ein zweiter, unverkleideter Mann verließ daraufhin das Geschäft und machte Gumby kurz darauf hupend auf ihr Fluchtauto aufmerksam. Der Verkäufer war so beeindruckt von dem Vorfall, dass er ihn nicht einmal der Polizei meldete. Sein Chef alarmierte die Polizei allerdings, als er die Videoaufzeichnung der Überwachungskamera angesehen hatte.

Bisher gibt es keinen Hinweis, wer der maskierte Kinderheld und verhinderte Räuber sein könnte, allerdings sei sein Komplize auf den Bildern der Überwachungskamera gut zu erkennen. Es wird also vermutlich nur eine Frage der Zeit sein, bis man einen der dümmsten Räuber hinter Gitter bringen wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Räuber macht sich zur Witzfigur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen