RTL hat Österreich-Übertragungsrechte für 18 WM-Spiele

Der deutsche Privatsender RTL hat sich exklusiv die Übertragungsrechte für 18 der 64 Spiele der Fußball-WM 2010 in Südafrika gesichert - auch für Österreich. Hierzulande will RTL die WM-Rechte "sublizenzieren" und in den nächsten Monaten in Verhandlungen mit heimischen Sendern treten.
ORF zeigt mindestens 46 Spiele

Das sagte RTL-Sprecherin Heike Schultz am Dienstag zur APA. Ob der heimische Privatsender ATV mitbieten wird, ließ Geschäftsführer Ludwig Bauer auf APA-Anfrage offen. Nur soviel: “Live-Sport erweckt immer das Interesse von ATV und qualitativ hochwertige Spiele wecken das Interesse der ATV-Seher, wie die Übertragungen der deutschen Bundesliga zeigen.” Beim ORF war zunächst niemand für eine Stellungnahme erreichbar.

In Deutschland sind bereits alle Übertragungsrechte für das Fußballspektakel in Südafrika unter Dach und Fach. Wie schon bei der WM 2006 teilen sich die Free-TV-Sender ARD, ZDF und RTL die Spiele. ARD/ZDF zeigen insgesamt 46 Spiele, darunter alle Begegnungen des DFB-Teams, die beiden Halbfinalpaarungen und das Endspiel. RTL erwarb die Rechte für maximal 18 Spiele. Neun Spiele sind für den Kölner Privatsender garantiert: Sechs Vorrunden- und zwei Achtelfinalspiele sowie ein Match im Viertelfinale. Für neun andere Spiele hat RTL die Optionsrechte. Der Pay-TV-Sender Premiere hat sich die Rechte für alle 64 Begegnungen im Bezahlfernsehen gesichert.

“Wir freuen uns sehr, dass wir dieses WM-Paket erwerben konnten. Die Fußballeuphorie in unserem Land während der EM hat gezeigt, welche enorme Bedeutung der Fußball für die Zuschauer hat”, sagte RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt laut deutscher Nachrichtenagentur dpa. Bei der WM 2006 in Deutschland hatte RTL erstmals acht Sonntag-Partien exklusiv im Free-TV gezeigt. Im Gegensatz zu den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern dürfen Privatsender auch sonntags Werbespots zeigen, mit denen ein Teil der Kosten refinanziert werden kann.

Der Pay-TV-Anbieter Premiere hatte sich beim Erwerb der WM-Rechte 2010 vom Fußball-Weltverband FIFA bewusst die Möglichkeit einer Kooperation mit einem Free-TV-Sender offen gelassen. Über die Vertragsinhalte vereinbarten beide Parteien Stillschweigen. Wie bei der Bundesliga, der Champions League und erstmals im DFB-Pokal 2008/09 bietet der Bezahlsender beim WM-Turnier alle Spiele und alle Tore live, in der Konferenz sowie in der Zusammenfassung an. “Premiere ist und bleibt ein starker Partner des Fußballs”, erklärte Vorstandsmitglied Carsten Schmidt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • RTL hat Österreich-Übertragungsrechte für 18 WM-Spiele
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen