AA

Röthis schoß Koblach mit 6:1 vom Platz

Röthis. Einen schöneren Saisonabschluss vor eigenem Publikum hätten sich die Kicker des SC Röthis wohl nicht erträumen können. Im Derby um den 2. Rang in der Vorarlbergliga wurde der FC Koblach mit einer 6:1 Klatsche nach Hause geschickt.
Bilderserie

Nun ist er perfekt, der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte des SC Röfix Röthis. Das Team von Langzeittrainer Zeljko Milosevic schoss im Spitzenspiel der Runde aus allen Rohren und schickte das Team von Trainer Dieter Alge mit einer ordentlichen Packung auf die Heimreise.
Ein lachendes und ein weinendes Auge für die Röthner schon vor dem Spiel. Während Goalie Marcel Domig und Abwehrstratege, Brasilien Legionär Dos Santos Diogo Francisco für eine weitere Saison unterschrieben, verabschiedet sich Stürmer Resul Cimen und Defensivspieler Zeljko Sarkan von den Oberländern. Noch offen ist die Situation beim zweiten Röthner Torgarant Marco Pakic.
Der Tabellenzweite begann das Spiel wie aus der Pistole geschossen, zeigte Koblach von der ersten Minute an wo „Bartle den Most holt“ und das sie zu keiner Sekunden Zweifel aufkommen lassen wollen, wer hier der Herr im Hause ist. Mit einem vollen Erfolg wollten die Röthner im direkten Duell mit Koblach den größten Erfolg der Vereinsgeschichte „Vizemeistertitel in der Vorarlberg-Liga“ endgültig festigen.
Bereits nach vier Minuten schlug es dann auch das erste Mal bei Koblach Goalie Alexander Türtscher ein. Resul Cimen hat seine Visitenkarte beim Koblacher Torsteher abgegeben. Nur zwölf Minuten später war es erneut Cimen der Röthis mit 2:0 in Front brachte, ehe in der 21. Minute Sturmpartner Marco Pakic bereits das 3:0 und damit die Vorentscheidung folgen ließ.
Damit war die Partie eigentlich schon entschieden, zu überlegen agierten die Kicker um Kapitän „Mäx“ Nachbaur. Koblach war nie auch nur annähernd in der Lage dem Spiel eine Wende zu geben.
Der wohl endgültige Todestoß für die Alge Truppe dann in der 39. Minute. Erneut ist es Resul Cimen der trifft und mit diesem lumpenreinen Hattrick Koblach endgültig auf die Verliererstraße schickt.
Auch nach dem Pausentee sind Cimen und Co. das klar spielbestimmende Team. Innerhalb von nur 16 Minuten (56. und 61.) ist es Marco Pakic der es seinem Stürmerkollegen gleichtut und ebenfalls dreimal trifft.
Damit belegt das Röthner Stürmer Duo, das es gemeinsam auf bisher 23 Treffer brachte in der Torschützenliste die Ränge vier – Pakic (12 Treffer) und fünf – Cimen (11 Tore). Den Koblacher Ehrentreffer, welcher nurmehr Resultatskosmetik bedeutete erzielt Patrick Mair zwei Minuten vor dem Schlusspfiff.
Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg des SC Röfix Röthis, der nun mit dem notwendigen Selbstvertrauen im Gepäck zum heißen Saisonfinale nach Egg fährt.

H. Welte

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Röthis schoß Koblach mit 6:1 vom Platz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen