Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rotkreuzhelfer im Wettkampf

Bundesbewerb: Einsatz unter realistischen Bedingungen.
Bundesbewerb: Einsatz unter realistischen Bedingungen. ©ME
Bundesbewerb in Andelsbuch

Andelsbuch. Die besten Sanitäter Österreichs treffen sich am kommenden Wochenende in Andelsbuch. Beim zweitägigen Bundesbewerb für Sanitätshilfe vom 18. bis 19. Juni stellen sie in der Bregenzerwälder Gemeinde ihr Können unter Beweis. Unter realistischen Bedingungen und Zeitdruck müssen die antretenden Dreierteams verschiedene Notfallsituationen meistern.

Am Samstag können sich interessierte Besucher von 9 bis 16 Uhr ein Bild vom hohen Leistungsniveau der 17 teilnehmenden Teams machen. Alle sieben Bewerbsstationen befinden sich im Gemeindegebiet von Andelsbuch. Für die Bewältigung der einzelnen Aufgaben stehen jeweils 10 Minuten Arbeitszeit pro Station zur Verfügung. Die Einsätze werden von einer bundesweiten Jury bewertet. Aus Vorarlberg treten Rotkreuz-Teams aus Feldkirch, Lustenau und Au zur 19. Leistungsschau an, die jährlich in einem anderen Bundesland stattfindet. 2001 fand der Wettbewerb zuletzt im Ländle statt.

“Der Bundesbewerb dient dem Erfahrungsaustausch sowie dem Vergleich des Ausbildungsstandes und ist gleichzeitig eine Motivation zum Üben”, betont Ortstellenleiterin Karin Ritter. Gemeinsam mit den Nachbarabteilungen Egg und Schwarzenberg ist die Rotkreuz-Ortsstelle Andelsbuch für die Austragung des diesjährigen Bundesbewerbs verantwortlich. Dabei sind 180 ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Neben routinemäßigen Einsatzübungen soll auch die bundesweite Kameradschaftspflege im Mittelpunkt stehen. Auch die Präsidenten des Österreichischen und des Vorarlberger Roten Kreuzes, Fredy Mayer und Siegi Gasser werden beim Eröffnungsabend mit 350 Gästen im Festzelt dabei sein.

Für kleine Besucher gibt ein eigenes Teddy-Krankenhaus. Dort werden kranke Puppen oder verletzte Teddys behandelt. Im Wartezimmer sind die Kids zum Malen und Basteln eingeladen. Außerdem können Rotkreuz-Einsatzfahrzeuge besichtigt werden. ME

Bundesbewerb 2010
Termin: 18. bis 19. Juni
Austragungsort: Andelsbuch
17 teilnehmende Teams
180 ehrenamtliche Helfer
Öffentlich zugängliche Wettkampfstationen
Kinderbetreuung mit Teddykrankenhaus

Wanderpokal für Siegergruppe
Die Bewertung der antretenden Dreierteams beim Bundesbewerb für Sanitätshilfe erfolgt nach Punkten. Bewertet werden die praktisch durchgeführten Maßnahmen, die Einzelleistung jedes Gruppenmitgliedes, Teamarbeit sowie das theoretische Wissen. Das Gesamtergebnis der Gruppe ergibt sich aus der errechneten Punktezahl der einzelnen Gruppenmitglieder und der Gesamtzahl der Punkte aus den Gruppenarbeiten. Bundessieger wird jene Gruppe mit der höchsten Punktezahl. Die Siegergruppe erhält den vom Österreichischen Roten Kreuz gewidmeten Wanderpokal.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Rotkreuzhelfer im Wettkampf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen